Bitte beachten Sie:

Wenn Sie ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von bis zu 20.000 € bzw. bei gemeinsamer Veranlagung von bis zu 40.000 € haben, dann kommt für Sie vorrangig die Bundesförderung Bildungsprämie in Betracht. Weitere Voraussetzungen der Bildungsprämie: Sie haben das 25. Lebensjahr vollendet und arbeiten mindesten 15 Stunden in der Woche, die Weiterbildung darf nicht mehr als 1.000,- Euro kosten. Informationen zu diesem bundesweiten Programm finden Sie auf dem Portal www.weiterbildungsberatung.nrw.

Beim Bildungsscheck NRW dürfen Sie maximal ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von 30.000 € (alleinstehend / einzeln veranlagter Ehepartner) bzw. 60.000 € bei gemeinsamer Veranlagung haben.

Der Bildungsscheck richtet sich an sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, an geringfügig Beschäftigte (Minijob, max. 450,- Euro) und an sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im ALG II-Bezug, sowie unter bestimmten Bedingungen auch an Berufsrückkehrende.

Eine konkrete individuelle Auskunft ist nur im Rahmen einer Beratung in einer Bildungsberatungsstelle möglich.