G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Arbeitspapiere 24

hrsg. von der G.I.B. im August 2008

Der Bericht gibt einen Überblick über die Umsetzung der gesamten Initiative. In einem weiteren Kapitel werden die Ergebnisse einer Befragung der Kooperationsprojekte der ersten Förderrunde dargestellt, die insbesondere die Leistungen des kooperativen Ansatzes der Initiative herausstellen.

Im vierten Abschnitt werden die Teilnehmerinnen mit ihren erwerbsbiografischen Hintergründen beschrieben. Ein Kapitel stellt die bisherigen Ergebnisse der Initiative vor. Im letzten Abschnitt wird auf eine Befragung von erwerbstätigen Frauen eingegangen, die an Projekten der Initiative teilgenommen haben. U. a. wird dargestellt, wie sich die berufliche Situation der teilnehmenden Frauen verändert hat.

Die NRW-Initiative „Regionen Stärken Frauen" zielt auf eine Verbesserung der beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten und auf eine Steigerung der Beschäftigungsquote von Frauen. Seit 2004 fördern das Land NRW und der Europäische Sozialfonds insgesamt 297 Projekte. Davon sind 248 Teilprojekte in 52 regionalen Kooperationen organisiert, die vernetzte Angebote für Berufsrückkehrerinnen, arbeitsuchende und beschäftigte Frauen anbieten. Zudem werden seit der Förderphase 2006 auch 49 Einzelprojekte gefördert. Die G.I.B. hat im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) zum einen das Monitoring und zum anderen die fachliche Begleitung zur Initiative übernommen.

Dieses Produkt ist lieferbar (Versand ab Bottrop) innerhalb von 3 Tagen.

Jetzt kostenlos!


Anzahl