G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veröffentlichungen / G.I.B.-Info /

Jahrgang 2011


IQ Netzwerk Nordrhein-Westfalen

Um die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund zu verbessern, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Bundesagentur für Arbeit (BA) das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" initiiert und bundesweit sechzehn regionale Netzwerke geschaffen. Eins von ihnen ist das „IQ Netzwerk Nordrhein-Westfalen“. Regionale Koordinierungsstelle für das Netzwerk ist die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.). Mehr dazu im G.I.B.-Info 4/2011.

Detailansicht

Preis: EUR 7,00

Anzahl

25 Jahre G.I.B.

Im neuen G.I.B.-Info 3/2011 können Sie - unter Anderem - die Rede lesen, die NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider anlässlich des 25jährigen Jubiläums der G.I.B. in Bottrop hielt. Ein Aspekt seiner Rede betrifft die öffentlich geförderte Beschäftigung in Nordrhein-Westfalen.

Detailansicht

Preis: EUR 7,00

Anzahl

Integration von behinderten Menschen in den 1. Arbeitsmarkt

„Beschäftigungsmöglichkeiten von behinderten Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt – Rahmenbedingungen, Unterstützungsmöglichkeiten, Erfahrungen“ mit Beispielen aus Nordrhein-Westfalen, anderen Bundesländern sowie aus den Niederlanden, aus Dänemark und aus Österreich.

Detailansicht

Preis: EUR 7,00

Anzahl

Fachkräftesicherung

Im Zuge des demografischen Wandels gewinnt das Thema „Fachkräftesicherung“ zunehmend an Bedeutung. Im neuen G.I.B.-Info 1_2011 sind „Strategien zur Fachkräftesicherung“ Gegenstand des Hauptartikels.

Detailansicht

Preis: EUR 7,00

Anzahl