G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Beratung zur beruflichen Entwicklung

Viel häufiger als früher haben Beschäftigte diskontinuierliche Erwerbsbiografien. Sie wechseln freiwillig oder erzwungen ihren Arbeitgeber, müssen aufgrund betrieblicher Umstrukturierungen oder infolge eigener Berufsplanung neue Aufgaben übernehmen, sind gefordert, ihre Kompetenzen ständig zu aktualisieren und zu erweitern. Vor allem in diesen Umbruchsituationen stehen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aber auch Berufsrückkehrende oft vor einem Berg von Fragen: Wo genau will ich beruflich in einigen Jahren stehen? Wie sieht der Arbeitsmarkt in einer bestimmten Branche und Region zukünftig aus? Wo kann ich einen Schul- oder Berufsabschluss nachholen oder eine Umschulung absolvieren? Rentiert sich eine Weiterbildung überhaupt für mich und wenn ja, welche? Das Unsicherheitspotenzial und damit der Informations- und Beratungsbedarf sind groß.


Das Landesarbeitsministerium hat diesen Bedarf erkannt und ein Förderprogramm mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds aufgelegt: die „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ (BBE). Damit fördert das MAIS eine professionelle Laufbahnberatung für Beschäftigte und Berufsrückkehrerinnen, die sich keine teure Beratung leisten können. Das Programm reiht sich ein in die Aktivitäten des Landes zur Sicherung und Entwicklung des Fachkräfteangebotes in NRW.

BBE Fachberatung berufliche Anerkennung

Ein Teil der BBE Beratungsstellen (ca. 70 flächendeckend in NRW) hat sich zusätzlich auf die Beratung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen spezialisiert. Sie prüfen mit den Ratsuchenden, ob ein Anerkennungsverfahren für den beruflichen Weg sinnvoll ist, sie unterstützen bei der Antragstellung und bei eventuell erforderlichen Nachqualifizierungen.


Die "Beratung zur beruflichen Entwicklung" ist an die Bildungsscheck- Beratungsstellen des Landes NRW angebunden. Die Beraterinnen und Berater werden von der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.) mit speziellen Fortbildungsangeboten, einem regionalen Angebot zur kollegialen Beratung und regelmäßigen Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch unterstützt.

Kontakte: G.I.B.

Name E-Mail Durchwahl
Annette Buschmann a.buschmann@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 113
Susanne Marx s.marx@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 201
Ursula Wohlfart u.wohlfart@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 240

 

Die Beratungsstellen zur beruflichen Entwicklung in NRW:

Link zur Beratungsstellensuche auf der Seite weiterbildungsberatung.nrw.de