G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen / Themenübergreifend /
07.09.2017

T 17/007

Landesweiter Erfahrungsaustausch der TEP-Projekte

[mehr lesen...]
14.09.2017

T 17/025

Erfahrungsaustausch - Umsetzung öffentlich geförderter Beschäftigung in NRW

[mehr lesen...]
27.09.2017 - 29.09.2017

F 17/005

Modulreihe "Moderieren - Beraten - Vernetzen". Modul 4: Beratung III (Veränderungsprozesse in Organisationen begleiten und gestalten) - abgesagt

[mehr lesen...]
10.10.2017 - 12.10.2017

F 17/088

Berufliche Ziele setzen und verfolgen - Aktivierung in der Beratung zur beruflichen (Neu-)Orientierung mit dem Zürcher Ressourcenmodell

[mehr lesen...]
07.11.2017

F 17/030

Einstiegsseminar Landesprogramm - Integration unternehmen!

[mehr lesen...]

IQ Netzwerk NRW

Integration durch Qualifizierung

Um die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund zu verbessern, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Bundesagentur für Arbeit das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ initiiert und bundesweit 16 Landesnetzwerke geschaffen. Eines von ihnen ist das „IQ Netzwerk Nordrhein-Westfalen“. Die Koordinierung hat der Westdeutsche Handwerkskammertag e.V. (WHKT).    

Weitere Informationen finden Sie unter
folgendem Link: www.iq-netzwerk-nrw.de

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" arbeitet seit 2005 an der Zielsetzung, die Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern. In der Förderperiode 2015-2018 wird das Programm um den Schwerpunkt "ESF-Qualifizierung im Kontext des Anerkennungsgesetzes" erweitert. Von zentralem Interesse ist, dass im Ausland erworbene Berufsabschlüsse – unabhängig vom Aufenthaltstitel – häufiger in eine bildungsadäquate Beschäftigung münden.

Die G.I.B. setzt im Rahmen der neuen Förderphase des IQ Programms zwei Teilprojekte um:

  • ein Teilprojekt im Handlungsbereich interkulturelle Kompetenzentwicklung und interkulturelle Öffnung in Jobcentern in NRW
  • ein weiteres Teilprojekt zur fachlichen Begleitung der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird
durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

In Kooperation mit:

Kontakte: G.I.B.

Name
E-Mail
Durchwahl
Barbara Hordt b.hordt@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 250
Ute Soldansky u.soldansky@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 256
Lars Czommer l.czommer@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 254
Lorén Sombetzki l.sombetzki@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 177
Uli Sassenbach u.sassenbach@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 210
Heike Ruelle h.ruelle@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 214