G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

27.06.2017

F 17/076

Kollegiale Fallberatung 2. Treffen Juni 2017

[mehr lesen...]
04.07.2017

F 17/029

Einstiegsseminar Landesprogramm - Integration unternehmen!

[mehr lesen...]
05.07.2017 - 07.07.2017

F 17/004 - abgesagt

Modulreihe "Moderieren - Beraten - Vernetzen". Modul 3: Beratung II (Soziale Systeme verstehen - Zusammenhänge in Organisationen erkennen)

[mehr lesen...]
11.07.2017

F 17/077

Die Eingliederungsvereinbarung im SGB II

[mehr lesen...]
11.07.2017 - 12.07.2017

F 17/063

Besondere Anforderungen in der Beruflichen Beratung - Umgang mit Menschen mit herausforderndem Verhalten

[mehr lesen...]

Fachliche Begleitung der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Die G.I.B. setzt im Rahmen der neuen Förderphase des IQ Programms ein Teilprojekt im Handlungsbereich Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung um.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Aufgabe des Teilprojekts ist die fachliche Begleitung der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung im IQ Netzwerk NRW. Die Aufgabe umfasst die Unterstützung der Teilprojekte und der Arbeit der Landeskoordinierung beim WHKT im IQ Handlungsschwerpunkt der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung sowie den Ausbau der Fachberatungsstruktur zu im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen in NRW.    

Ziel des IQ Netzwerks NRW in diesem Handlungsschwerpunkt ist der Aufbau einer flächendeckenden Fachberatungsstruktur zur beruflichen Anerkennung und zur Qualifizierung im Zusammenhang mit einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation. Der Aufbau dieser landesweiten Fachberatung geschieht in Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW sowie den Regionalagenturen in NRW.    

Das Teilprojekt des IQ Netzwerks unterstützt insbesondere die Agierenden des NRW-Förderprogramms „Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE)“ beim Aufbau eines flächendeckenden Angebots zur Beratung von Migrantinnen und Migranten mit einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation. Die Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung ist integraler Bestandteil der Beratung zur beruflichen Entwicklung.   

Der Transfer der Erfahrungen des IQ Netzwerks bei der Beratung zu im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen in das BBE Programm des Landes NRW ist dabei von entscheidender Bedeutung. Die bereits etablierten Beratungsangebote des IQ Netzwerks NRW sind als Best-Practice-Ansätze in der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung ein Maßstab zum Aufbau von BBE Fachberatungsstellen Berufliche Anerkennung. Das Teilprojekt unterstützt die Entwicklung spezifischer Instrumente zur Fortbildung und Einarbeitung sowie des fachlichen Austauschs der Beraterinnen und Berater in den IQ und BBE Fachberatungsstellen.

In den 16 Arbeitsmarktregionen des Landes NRW bieten mehr als 90 BBE Beratungsstellen eine Fachberatung zur beruflichen Anerkennung nach dem IQ Orientierungsrahmen an. Bis zum Ende der laufenden IQ Förderphase im Dezember 2018 soll dieses Angebot in allen 53 Gebietskörperschaften des Landes NRW dauerhaft etabliert sein. Darüber hinaus werden eine verstärkte Einbeziehung von Migrantenorganisationen und eine enge Zusammenarbeit mit den Integration Points der Arbeitsverwaltung in NRW für die Beratung von Geflüchteten angestrebt.

Name E-Mail Durchwahl
Heike Ruelle h.ruelle@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 214
Dr. Ulrich Sassenbach u.sassenbach@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 210