G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen / Themenübergreifend /

Modulreihe: Moderieren - Beraten - Vernetzen

Neues Fortbildungsangebot 2017

[mehr lesen...]

Regionale Fachkräftesicherung in NRW

Fondsübergreifender Projektaufruf Fachkräfte NRW

[mehr lesen...]
30.03.2017

W 17/028

TEP-Workshop: Beratungsprozesse gestalten mit der Rickter-Scale-Methode

[mehr lesen...]
25.04.2017 - 27.04.2017

F 17/052

Berufliche Ziele setzen und verfolgen - Aktivierung in der Beratung zur beruflichen (Neu-)Orientierung mit dem Zürcher Ressourcenmodell

[mehr lesen...]
26.04.2017 - 28.04.2017

F 17/003 - abgesagt

Modulreihe "Moderieren - Beraten - Vernetzen". Modul 2: Beratung I (Grundverständnis von Beratung)

[mehr lesen...]
27.04.2017

W 17/034/E

Workshop - Kollegiale Fallberatung zu unternehmensnaher Kinderbetreuung

[mehr lesen...]
19.05.2017

W 17/036

Fachkräftebindung und -sicherung durch Umwandlung von Minijobs

[mehr lesen...]

Regionale Beteiligung

Die Arbeit der G.I.B.

16 Regionen, deren Gebietszuschnitt weitgehend den IHK-Bezirken folgt, bilden die räumliche Kulisse, in der das Land NRW einen Großteil seiner arbeitspolitischen Ziele realisieren kann. Vor Ort unterstützen in jeder Region ein Lenkungskreis und Facharbeitskreise die Umsetzung der Landesziele politisch und fachlich.

Vom Land geförderte Regionalagenturen fungieren als Dienstleister dieser regionalen Gremien, der Projektträger und der regionalen Akteure. Sie verbinden die Regionen, die regionalen Kooperationspartnerinnen und -partner sowie das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAIS).

Im Fokus der regionalen Aktivitäten steht die dezentrale Umsetzung der über den Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanzierten Landesprogramme und Landesinitiativen in den Schwerpunkten

  • Dauerhafte Eingliederung von jungen Menschen in den Arbeitsmarkt
  • Anpassung der Arbeitskräfte, Unternehmen und Unternehmer an den Wandel
  • Aktive Inklusion durch die Förderung der Chancengleichheit und aktiver Beteiligung und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und der
  • Querschnittsziele „nachhaltige Entwicklung“, „Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung“ sowie „Gleichstellung von Frauen und Männern“.

Die G.I.B. flankiert die seit 1989 bestehenden dezentralen Beratungsinfrastrukturen des Arbeitsministeriums.. Mit finanzieller Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds bieten wir Dienstleistungen zur Unterstützung der Arbeit der Regionalagenturen an der Schnittstelle zwischen Land und Regionen an. Dazu gehören insbesondere die Gestaltung des notwendigen Informationstransfers zwischen Land und Regionalagenturen, die Koordination der Arbeit der Regionalagenturen mit dem MAIS sowie die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regionalagenturen in fachlicher und methodischer Hinsicht.
 

Kontakte: G.I.B.

Name
E-Mail
Durchwahl
Katja Sträde k.straede@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 273