G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen / Wege in Arbeit /
27.09.2017

F 17/098

Überblick: Ausländer, EU-Bürger und Geflüchtete im Sozialrecht der Existenzsicherung - Schwerpunkt SGB II

[mehr lesen...]
27.09.2017 - 29.09.2017

F 17/005

Modulreihe "Moderieren - Beraten - Vernetzen". Modul 4: Beratung III (Veränderungsprozesse in Organisationen begleiten und gestalten) - abgesagt

[mehr lesen...]
10.10.2017 - 11.10.2017

F 17/101

Umgang mit traumatisierten Ratsuchenden – Modul I

[mehr lesen...]
10.10.2017 - 12.10.2017

F 17/088

Berufliche Ziele setzen und verfolgen - Aktivierung in der Beratung zur beruflichen (Neu-)Orientierung mit dem Zürcher Ressourcenmodell

[mehr lesen...]
18.10.2017

T 17/033

11. Werkstattgespräch - Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Aktuelle Angebote und Herausforderungen in der Sprachförderung

[mehr lesen...]

ESF-kofinanzierte Einzelprojekte (früher Innovative Modell- und Einzelprojekte)

Das Landesarbeitsministerium fördert Projektvorhaben zur Qualifizierung, Begleitung und Vermittlung besonders benachteiligter Zielgruppen in den Arbeitsmarkt. Insbesondere angesprochen werden dabei behinderte Menschen, arbeitslose Jugendliche und Menschen mit Migrationshintergrund. Gerade für diese Zielgruppen ist es wichtig, einem langfristigen Ausschluss vom Arbeitsmarkt entgegenzuwirken und eine Verfestigung der Arbeitslosigkeit zu verhindern.

Die G.I.B. ist an der Vorbereitung der Umsetzungsverfahren beteiligt und übernimmt die Begutachtung der Projektvorhaben. Die fachliche Begleitung und Auswertung umfasst die Präsentation guter Praxis, den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Projektträgern, die frühzeitige Unterstützung bei Problemanzeigen sowie den landesweiten Transfer.

Als Voraussetzung für eine Förderung ist eine positive Bewertung des Vorhabens durch die Region notwendig. Die Entscheidung über die Förderfähigkeit eines Projektes trifft das Arbeitsministerium NRW. Auswahlkriterien sind:

  • Innovationsgehalt des Förderkonzeptes
  • besonders überzeugende Verbindung landespolitischer Ansätze mit den Querschnittszielen Chancengleichheit, Nachhaltigkeit, Transnationalität
  • Transfer erfolgreicher Projektansätze in eine andere Finanzierung oder
  • herausgehobene Relevanz des Projektes im Rahmen der Strategie des ESF-Programms und der Landespolitik.

 

Kontakte: G.I.B.

Name
E-Mail
Durchwahl
Benedikt Willautzkat b.willautzkat@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 204





 

GIB_Download Liste der Regionalagenturen in NRW Adressverzeichnis der Regionalagenturen in NRW. Stand: 09.08.2017
GIB_Download Zuständigkeiten der Regionalagenturen Übersicht über die Zuständigkeitsbereiche der Regionalagenturen