G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Öffentlich geförderte Beschäftigung

Lohnhallengespräch am 17.05.2016: Perspektiven für Langzeitarbeitslose - Modellprojekte öffentlich geförderter Beschäftigung in NRW

[mehr lesen...]
07.09.2017

T 17/007

Landesweiter Erfahrungsaustausch der TEP-Projekte

[mehr lesen...]
14.09.2017

T 17/025

Erfahrungsaustausch - Umsetzung öffentlich geförderter Beschäftigung in NRW

[mehr lesen...]
27.09.2017 - 29.09.2017

F 17/005

Modulreihe "Moderieren - Beraten - Vernetzen". Modul 4: Beratung III (Veränderungsprozesse in Organisationen begleiten und gestalten) - abgesagt

[mehr lesen...]
10.10.2017 - 12.10.2017

F 17/088

Berufliche Ziele setzen und verfolgen - Aktivierung in der Beratung zur beruflichen (Neu-)Orientierung mit dem Zürcher Ressourcenmodell

[mehr lesen...]
07.11.2017

F 17/030

Einstiegsseminar Landesprogramm - Integration unternehmen!

[mehr lesen...]

Publikationen

 

Materialien

Trotz guter wirtschaftlicher Ausgangslage und steigendem Fachkräftebedarf gelingt es zunehmend weniger, langzeiterwerbslose Männer und Frauen im Leistungsbezug des SGB II in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Um Teilhabe im Sinne einer inklusiven Gesellschaft zu ermöglichen, ist die Debatte um die Notwendigkeit und Ausrichtung eines Sozialen Arbeitsmarktes weiterhin hoch aktuell.
 
In dieser Rubrik finden sie Grundsätzliches und Aktuelles zum Thema „Sozialer Arbeitsmarkt“.

GIB_Download Eine Frage der Ehrlichkeit und der Fairness Beitrag aus dem G.I.B.-Info 3/2013
GIB_Download Es reicht auch nicht, wenn der Heiratsvermittler nur mit einem Partner redet Beitrag aus dem G.I.B.-Info 3/2013
GIB_Download Modellprojekt "Öffentlich geförderte Beschäftigung" Beitrag aus dem G.I.B.-Info 1/2014 aus der Rubrik "Monitoring und Evaluation"
GIB_Download Lebenslüge im magischen Dreieck Beitrag aus dem G.I.B.-Info 2/2011
GIB_Download IAB-Kurzbericht 10/2016 Modellprojekte öffentlich geförderte Beschäftigung in NRW Teilnehmerauswahl und professionelle Begleitung machen den Unterschied, IAB-Kurzbericht Nr. 10, hrsg. IAB, Nürnberg, 03.05.2016