G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

5. Austauschtreffen für die Kommunalen Koordinierungsstellen in kreisfreien Städten

Das Austauschtreffen richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalen Koordinierungsstellen in kreisfreien Städten.

T 20/001

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Das Austauschtreffen richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalen Koordinierungsstellen in kreisfreien Städten.

Ziel des Austauschtreffens ist der überregionale Erfahrungsaustausch zwischen und mit den Kommunalen Koordinierungsstellen aus kreisfreien Städten zur Umsetzung der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss". Im Mittelpunkt soll dabei das Thema kommunale Koordinierung unter Berücksichtigung der besonderen Herausforderungen in kreisfreien Städten stehen.

Am Vormittag wird hierbei das Thema "Systematisierung des Übergangs von der Schule in den Beruf" in den Blick genommen. In der Arbeitsgruppenphase am Nachmittag werden über die Open-Space-Methode Themen bearbeitet, die die Kokos und die G.I.B. einbringen.


Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.


 

Daten der Veranstaltung

Methoden Input, Austausch im Plenum, Galeriegang, Open Space/Arbeitsgruppen
Zielgruppen Das Austauschtreffen richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalen Koordinierungsstellen in kreisfreien Städten.
Veranstaltungsleitung Christiane Siegel, Miriam letzig (G.I.B.)
Referent/in Julia Mahler / Miriam Letzig (G.I.B.)
Veranstaltungsort Hotel Franz, Steeler Str. 261, 45138 Essen
Termin 29.01.2020
von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstaltungsnummer T 20/001
max. Teilnehmerzahl 60
Anmeldefrist 22.01.2020
Teilnahmebetrag Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hinweise für Teilnehmer

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.