G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

Fachtagung Jugendberufsagenturen

Diese Veranstaltung richtet sich an Arbeitsagenturen, Jobcenter und die kommunale Jugendhilfe als Partner in den Jugendberufsagenturen sowie an die Kommunalen Koordinierungsstellen KAoA und die Schulaufsichten, die im schulischen Kontext wichtige Kooperationspartner sind.

T 19/039

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

In den Jugendberufsagenturen arbeiten Arbeitsagenturen, Jobcenter und Jugendämter rechtskreisübergreifend zusammen. Ziel ist es dabei, die Integration von jungen Menschen in Ausbildung und Beschäftigung durch diese Kooperation besser zu fördern, als dies ein einzelner Akteur leisten kann.

In Nordrhein-Westfalen sind inzwischen nahezu flächendeckend Jugendberufsagenturen entstanden, die sich aufgrund unterschiedlicher Rahmenbedingungen durch eine Vielfalt an Kooperationsmodellen und Unterstützungsformen auszeichnen.

Ziel dieser Fachtagung ist es, Transparenz der verschiedenen Modelle und Vorgehensweisen herzustellen, die in gemeinsamer Verantwortung vor Ort entstanden sind, den fachlichen Austausch der beteiligten Partner zu unterstützen und damit eine qualitative Weiterentwicklung zu befördern.

Diese Veranstaltung richtet sich an Arbeitsagenturen, Jobcenter und die kommunale Jugendhilfe als Partner in den Jugendberufsagenturen sowie an die Kommunalen Koordinierungsstellen „Kein Abschluss ohne Anschluss“ und die Schulaufsichten, die im schulischen Kontext wichtige Kooperationspartner sind.

Am Nachmittag werden in verschiedenen Foren ausgewählte Themen vorgestellt und diskutiert. Die Foren finden in zwei Durchgängen à 60 Minuten statt, so dass die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, sich mit zwei verschiedenen Themen auseinander zu setzen.

Für den Fall, dass Ihre Wunschthemen ausgebucht sind, bitten wir Sie, in das Feld "Arbeitsgruppe" ein drittes Wunschthema als Alternative zu benennen. Wir versuchen, Ihre Auswahl bei der Raumplanung bestmöglich zu berücksichtigen.

Bitte geben Sie an, an welchem Forum Sie jeweils teilnehmen möchten.

Tragen Sie bitte die Nummer des Forums (1 bis 12) bei der Anmeldung in das Feld "Arbeitsgruppe" ein.

Fachlicher Austausch in 12 Foren zu folgenden Themenschwerpunkten:

13:30 Uhr bis 14:30 Uhr

1.   Zusammenarbeit der Jugendberufsagentur mit Schule im Rahmen von KAoA

2.   Beratung von Jugendlichen

3.   Gemeinsame Angebotsplanung in der Jugendberufsagentur

4.   Gestaltung der Kooperation vor Ort und Netzwerkaufbau

5.   Jugendberufsagenturen in ländlichen Regionen

6.   Entwicklungsperspektiven in Jugendberufsagenturen erkennen und umsetzen

14:30 Uhr bis 15:30 Uhr

7.   Zusammenarbeit der Jugendberufsagentur mit Schule im Rahmen von KAoA

8.   Beratung von Jugendlichen

9.   Gemeinsame Angebotsplanung in der Jugendberufsagentur

10. Gestaltung der Kooperation vor Ort und Netzwerkaufbau

11. Jugendberufsagenturen in ländlichen Regionen

12. Entwicklungsperspektiven in Jugendberufsagenturen erkennen und umsetzen


Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Daten der Veranstaltung

Methoden Vorträge, Interviews, Diskussionen
Zielgruppen Teamleitungen U25, Kooperationspartner aus Jugendberufsagenturen, Leitungskräfte Kommunaler Koordinierungsstellen KAoA, Schulaufsicht
Veranstaltungsleitung Marija C. Bakker - Friedel Damberg/Uta Fiedler/Albert Schepers (G.I.B.)
Referent/in Barbara Kiepenheuer-Drechsler, Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb), Berlin
Veranstaltungsort Gastronomie im Stadtpark, Klinikstraße 41 – 43, in Bochum
Termin 27.11.2019
von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsnummer T 19/039
max. Teilnehmerzahl 250
Anmeldefrist 20.11.2019
Teilnahmebetrag Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hinweise für Teilnehmer

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.