G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

IQ Online-Seminar - Interkulturelle Kommunikation für Beraterinnen und Berater im Bereich berufliche (Neu-)Orientierung

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Beraterinnen und Berater aus dem Bereich Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE), Fachberatung berufliche Anerkennung (FBA) und an Transferberaterinnen und Transferberater.

F 21/073

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Die Beratung von Personen mit Migrationshintergrund kann von unterschiedlichen Kommunikationsstilen geprägt sein, die womöglich kulturell beeinflusst sind. Dies kann sowohl Ratsuchende als auch Beraterinnen ud Berater vor besondere Herausforderungen stellen.

Kommunikation ist eine wesentliche Grundlage des zwischenmenschlichen Miteinanders und relevant in allen Teilen des täglichen Lebens. Sie ist jedoch auch störanfällig und führt nicht selten zu einer Vielzahl an Missverständnissen. Umso größer ist die Gefahr von Miss- und Fehlinterpretationen, wenn es sich um Kommunikation in interkulturellen Kontexten handelt.

Mögliche Missverständnisse oder Nichtverstehen in einer Beratungssituation wirken sich negativ auf den Beratungsverlauf aus und beeinflussen den Beratungserfolg. Dieses Online-Seminar liefert grundlegende Kenntnisse über unterschiedliche Kommunikationsstile und zeigt auf, welche Bedeutung Wahrnehmung für kommunikative Prozesse hat. Schließlich regt es zur Reflexion über den Umgang mit kommunikativen Herausforderungen in der Beratungssituation an.

Ziel dieser Schulung ist es, für mögliche Missverständnisse zu sensibilisieren und so eine höhere Handlungssicherheit in interkulturellen Beratungssituationen zu erreichen.

Zentrale Inhalte sind:

  • Einführung in das Thema Kommunikation
  • Reflexion des eigenen kulturellen Sprachgebrauchs
  • Interkulturelle Kommunikation - Was ist das eigentlich?
  • Direkte und indirekte Kommunikation
  • Interkulturelle Kommunikationsfallen

Wir empfehlen vorab eine Teilnahme am Online-Seminar "Interkulturelle Sensibilisierung" für Beraterinnen und Berater im Bereich berufliche (Neu-)Orientierung am 12.08.2021.

Die Fortbildung wird im Rahmen des IQ Teilprojekts der G.I.B. „Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Interkulturelle Öffnung in Jobcentern und Bereichen der Arbeitsverwaltung in NRW“ umgesetzt und ist Teil des bundesfinanzierten Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ). Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Die Referentinnen sind Trainerinnen im Bereich der interkulturellen Kompetenzentwicklung und langjährig in der Begleitung von interkulturellen Öffnungsprozessen in Jobcentern, Agenturen für Arbeit, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie kommunalen Einrichtungen in NRW. tätig.

Das Seminar wird digital durchgeführt. Dabei arbeiten wir mit einer interaktiven Onlineplattform.

Für die Teilnahme an dem Seminarformat benötigen Sie:

  • Computer, Laptop oder mobiles Endgerät
  • Internetverbindung
  • Kopfhörer mit Mikrofonschnittstelle (optional)
  • Kamera (optional)

Den Link zur Online-Veranstaltung erhalten Sie nach Ablauf der Anmeldefrist.

 

Daten der Veranstaltung

Methoden Fachinputs, interaktive Übungen, Austausch im Plenum
Zielgruppen Berater und Beraterinnen aus dem Bereich Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE), Fachberatung berufliche Anerkennung (FBA), Transferberaterinnen und Transferberater
Veranstaltungsleitung Sarah Bellan, Elizaveta Mironova, G.I.B.
Veranstaltungsort Online-Seminar, Cisco Webex
Termin 25.08.2021
von 09:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Zeitplan

Digitales Come together 9.00 Uhr; Veranstaltungsbeginn 9.30 Uhr

Veranstaltungsnummer F 21/073
max. Teilnehmerzahl 16
Anmeldefrist 17.08.2021
Teilnahmebetrag Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hinweise für Teilnehmende

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.