G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

Potentialberatung NRW: Grundlagen und Erfahrungsaustausch zum Förderinstrument

Gegenstand der Fortbildung ist die Einführung in das Förderinstrument Potentialberatung. Dies beinhaltet die Darstellung der Förderziele und -konditionen, der Antragstellung und Abrechnung sowie die Präsentation eines Praxisbeispiels.

F 20/008

Die Potentialberatung ist ein Förderinstrument, das Betriebe bei der Inanspruchnahme von Beratungsdienstleistungen unterstützt. Die Beratungen erfolgen mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere von kleinen und mittelständischen Unternehmen und die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verbessern.

Dabei können Themenbereiche wie z. B.

  • Modernisierung der Arbeitsorganisation
  • Verbesserung der Kompetenzentwicklung
  • Gestaltung des demografischen Wandels
  • Einführung neuer Technologien/Digitalisierung und
  • Verbesserung des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Gegenstand der Beratung sein.

Die Fortbildung unterteilt sich in zwei größere Blöcke:

Im Vormittagsbereich werden zunächst die allgemeinen Zielsetzungen zur Förderung der Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit in NRW vorgestellt.

Vor diesem Hintergrund erfolgt eine Einführung in das Instrument Potentialberatung mit seinen Förderzielen. Hierbei werden insbesondere die aktuellen Förderkonditionen vorgestellt.

Um die Einsatzmöglichkeiten der Potentialberatung anschließend durch ein konkretes Fallbeispiel deutlich zu machen, wird durch Dr. Strotmann ein durchgeführtes Beratungsprojekt im Themenfeld Verbesserung der Ausbildungskompetenz präsentiert.

Hier geht es insbesondere darum, wie sich das Fallbeispiel in den Themenkatalog der Potentialberatung einordnen lässt, wie die Beratung verlief und welche Ergebnisse erzielt wurden.

Den zweiten Hauptteil der Fortbildung bildet am Nachmittag der formale Weg der Antragstellung über Beratungsgespräch und Beratungsscheck.

Im Mittelpunkt stehen hierbei das sogenannte elektronische Beratungsprotokoll sowie die Abrechnung der Potentialberatung bei der Bezirksregierung.

Zentrale Fragestellungen:

  •  Worauf ist bei der Inanspruchnahme des Instrumentes Potentialberatung zu achten?
  • Wie läuft der formale Weg der Beantragung einer Potentialberatung?
  • Mit welchen Schwierigkeiten ist im Unternehmen zu rechnen?
  • Welches sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Potentialberatung?
  • Welche Ergebnisse und Erfolge konnten bisher erzielt werden?

Ein wesentlicher Bestandteil der Fortbildung ist der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Für die Teilnahme sind keinerlei Vorkenntnisse im Bereich des Förderinstrumentes Potentialberatung erforderlich.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich mit ihrer jeweiligen Beratungserfahrung aktiv einbringen und die Fortbildung als Plattform für einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch nutzen.


Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Daten der Veranstaltung

Methoden Kurzreferate, Praxisbeispiele, Erfahrungsaustausch
Zielgruppen Beraterinnen und Berater sowie Akteure aus Institutionen der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung
Veranstaltungsleitung Dr. Katja Nink, Andreas Bendig, G.I.B.
Referent/in Dr. Wolf-Christian Strotmann, Wolf Strotmann Innovation, Bochum
Veranstaltungsort G.I.B. mbH, Im Blankenfeld 4, 46238 Bottrop
Termin 10.03.2020
von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsnummer F 20/008
max. Teilnehmerzahl 18
Anmeldefrist 26.02.2020
Teilnahmebetrag 140,00 €

Hinweise für Teilnehmer

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bildungsscheck-Beratungsstellen und/oder Beratungsstellen zur Potentialberatung zahlen nur eine Tagungspauschale von 45,00 €. Sie können diese Ermäßigung nur in Anspruch nehmen, wenn Sie im Anmeldeformular unter "Anmerkungen" angeben, in welcher Beratungsstelle Sie tätig sind.

Eine Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort finden Sie hier.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.

Anmeldung

Sie können sich nur hier für diese Veranstaltung anmelden:


Anmeldungen per E-Mail können nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig: