G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

Erkennen psychischer Belastungen und Beanspruchungen – Vorstellung praxisorientierter und erprobter Instrumente

Beraterinnen und Beratern die keine Gesundheitsexperten sind, bieten wir mit diesem Workshop einen Einstieg in die Bedeutung der psychischen Gesundheit für die Beratung in betrieblichen Modernisierungsprozessen an. Praxisorientierte Instrumente zum Erkennen der Belastungen und Beanspruchungen als auch Handlungsansätze zu deren Reduzierung stehen im Mittelpunkt des Seminars.

F 16/031

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Der Erhalt psychischer Gesundheit bei der Arbeit – eine zunehmende Herausforderung bei betrieblichen Modernisierungsprozessen

Arbeitsverdichtung, Zeitdruck, Informationsüberflutung, erhöhte Qualifikationsanforderungen sind zentrale Faktoren, die zunehmend die Motivation sowie Leistungsfähigkeit und damit die psychische Gesundheit von Beschäftigten gefährden können. Dies kann Auswirkungen auf die Innovationskraft und damit die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen haben. Darüber hinaus ist die Erfassung psychischer Gefährdungen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung – als Kernelement des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb – eine gesetzliche Pflicht.

Der Workshop hilft Ihnen, Unternehmensleitungen zum Thema „psychische Gesundheit“ zu sensibilisieren und z. T. auf o. g. gesetzliche Pflichten vorzubereiten. Dabei können sie zudem verdeutlichen, inwiefern ungesunde Arbeitsbedingungen angestrebte Modernisierungsprozesse gefährden können.

Die Arbeitsorganisation, das Führungsverhalten sowie das Betriebsklima sind wesentliche Faktoren die die psychische Gesundheit der Beschäftigten fördern oder behindern können. Insofern haben Unternehmensberater/-innen gute Chancen Gefährdungen psychischer Gesundheit vorzubeugen bzw. diese abzubauen, auch wenn sie keine Gesundheitsexperten sind.

In diesem Seminar

  • präsentieren wir für die Beratungspraxis hilfreiches Grundlagenwissen zum Thema „psychische Gesundheit“
  • stellen wir praxistaugliche und leicht handhabbare Analyseinstrumente vor, die die Gefährdungen im Betrieb aufdecken helfen
  • erörtern wir, wie die Beratung zur betrieblichen Modernisierung an Mehrwert gewinnt, wenn sie Gefährdungen psychischer Gesundheit mit in den Blick nimmt
  • zeigen wir Handlungsmöglichkeiten für Berater/-innen auf, die keine Gesundheitsexperten sind

Inhalte

  • Psychische Gesundheit und ihre betrieblichen Einflussfaktoren
  • Daten und Fakten zum Thema
  • Handlungsmöglichkeiten für Berater/-innen als Nicht-Gesundheitsexperten
  • Instrumente zur Analyse und Entwicklung von Lösungsansätzen: Impulstest, Haus der Arbeitsfähigkeit, Akku Check, Kurzchecks von INQA/psyGA, Arbeitsbewältigungs-Coaching®

Die Veranstaltung wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert.


 

Daten der Veranstaltung

Methoden Fachliche Inputs, kollegialer Austausch, Arbeit am Fallbeispiel, Gruppenarbeit
Zielgruppen Der Workshop richtet sich an Beraterinnen und Berater von Beratungsunternehmen und Institutionen der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, die keine Gesundheitsexperten sind.
Veranstaltungsleitung Andreas Bendig, G.I.B.
Referent/in Hans-Jürgen Dorr, d-ialogo, Wuppertal
Veranstaltungsort G.I.B. mbH, Im Blankenfeld 4, 46238 Bottrop
Termin 21.09.2016
von 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsnummer F 16/031
max. Teilnehmerzahl 16
Anmeldefrist 14.09.2016
Teilnahmebetrag 140,00 €

Hinweise für Teilnehmer

Eine Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort finden Sie hier.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig: