G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

G.I.B.-Info 1/1999:
Fördern und Fordern

Arbeitsmarktpolitik - vor allem die für junge Menschen - ist geprägt durch die Aspekte "Fördern und Fordern". So lautet auch das Thema des Hauptartikels in diesem G.I.B.-Info.

Die gedruckte Version dieses G.I.B.-Infos ist vergriffen; wir können deshalb nur eine kopierte Version versenden!

Dabei geht es um Angebote und "Sanktionen" in der Arbeits- und Sozialverwaltung, um eine neue Vertragskultur zwischen Förderern und Geförderten sowie um die sogenannte Konsequenzpädagogik in Dänemark und zwei vergleichbare Beispiele aus Deutschland: "Go for work" in Oberhausen, "Casemanagement" in Krefeld und "Arbeit sofort" in Köln-Kalk.

Darüber hinaus finden sich im G.I.B.-Info aktuelle Informationen aus der Förderlandschaft: zum Wettbewerb des MASSKS "Regionales Arbeitsmarktmonitoring", Neues zu den Quatro- und Adapt-Projekten sowie Rechtsinformationen zu den gemeinnützigen/mildtätigen Beschäftigungsgesellschaften und zu den Aufwendungen für Haushaltshilfen.

Ergänzt wird das Informationsangebot durch eine Vielzahl von Hinweisen auf arbeitsmarktpolitische Tagungen und Veranstaltungen sowie Projekt-Selbstdarstellungen: "Nadeshda", ein Projekt für "Kontingentflüchtlinge", die "Initiative für mehr Beschäftigung" zur verstärkten Zusammenarbeit in regionalen Arbeitsmärkten, der Integrationsbetrieb "Integ Bochum" und "RE-init", ein Recklinghäuser Verein zur Schaffung von Arbeitsplätzen in Integrationsbetrieben.

Angebot: Mitglieder unseres V.I.P.-Programmes erhalten 25,00% Rabatt!

Dieses Produkt ist lieferbar (Versand ab Bottrop) innerhalb von 3 Tagen.

Preis: EUR 7,00


Anzahl