G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Eine empirische Untersuchung von Transfergesellschaften

Soziale Sicherheit durch Beschäftigtentransfer

[mehr lesen...]

Arbeitgeberzusammenschlüsse in Frankreich

Innovatives Fachkräftemanagement

[mehr lesen...]

Beschäftigtentransfer

Transfermappe der G.I.B. sorgt für Überblick, Transparenz und Nachhaltigkeit

[mehr lesen...]
22.11.2018

F 18/098

Grundlagenschulung: Schulung neuer Beraterinnen und Berater zum Bildungsscheckverfahren NRW

[mehr lesen...]
30.11.2018

T 18/029

Austauschtreffen der BBE-Beraterinnen und Berater 2018

[mehr lesen...]
04.12.2018

F 18/075

Fallgestaltung von Beratungen zum Thema Arbeit 4.0

[mehr lesen...]
06.12.2018

F 18/087

Digitale Lehr- und Lernformen

[mehr lesen...]
12.12.2018

F 18/066

Anerkennungsverfahren bei fehlenden Unterlagen

[mehr lesen...]

Publikationen


 

 

Arbeitspapiere 39

Soziale Sicherheit durch Beschäftigtentransfer – Eine empirische Untersuchung von Transfergesellschaften.

[mehr lesen]

 

 

Arbeitspapiere 15

„Mobilität und Personaltransfer in Europa“ – ausgewählte Instrumente im transnationalen Vergleich – Dokumentation.

[mehr lesen]


 

 

Infos
 

Dienstleister für Projekte zum Beschäftigtentransfer in NRW

Adressliste der Dienstleister für Projekte zum Beschäftigtentransfer in NRW; Hrsg. G.I.B.


Beschäftigtentransfer – eine wirksame Alternative zur Arbeitslosigkeit
Grundlagenartikel von Arnold Kratz im G.I.B-Info 1/2005 zu den Instrumenten des Beschäftigtentransfers, G.I.B. 2005

Die Tür geht nach innen auf!
Ein Artikel von Helmut Meyer über Selbst-Verständnis und Qualität von beruflichen Transfermaßnahmen, Zeitschrift für Betriebsräte im Oktober 2005

Literaturtipp
Siegfried Backes (Hrsg.): Transfergesellschaften – Grundlagen, Instrumente, Praxis

Projekt- und Praxisberichte

  

GIB_Download Transfergesellschaften – Grundlagen, Instrumente, Praxis In dem Sammelband „Transfergesellschaften – Grundlagen, Instrumente, Praxis“ wird die arbeitspolitische Aktivität der Transfergesellschaften aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt. Es handelt sich um ein aktuelles Standardwerk zum Thema Transfergesellschaften