G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Erinnerung: Umsetzungsverfahren in der Corona-Krise

Anpassung der Potentialberatung NRW

[mehr lesen...]

Änderung der ESF-Richtlinie

Änderungen bei der Potentialberatung NRW zum 01.04.2020

[mehr lesen...]
12.08.2021

F 21/058

IQ Online-Seminar - Interkulturelle Sensibilisierung für Beraterinnen und Berater im Bereich berufliche (Neu-)Orientierung

[mehr lesen...]
18.08.2021 - 20.08.2021

F 21/042

Modulreihe - Moderieren - Beraten - Netzwerken und Kooperieren - Modul 1

[mehr lesen...]
25.08.2021

F 21/073

IQ Online-Seminar - Interkulturelle Kommunikation für Beraterinnen und Berater im Bereich berufliche (Neu-)Orientierung

[mehr lesen...]
08.09.2021 - 10.09.2021

F 21/056

Online-Fortbildung - Potentialberatung NRW: Grundlagen und Erfahrungsaustausch zum Förderinstrument

[mehr lesen...]
27.09.2021

T 21/029

Online-Veranstaltung - Regionalforum Beschäftigtentransfer

[mehr lesen...]
28.09.2021 - 30.09.2021

F 21/043

Modulreihe - Moderieren - Beraten - Netzwerken und Kooperieren - Modul 2

[mehr lesen...]
26.10.2021 - 28.10.2021

F 21/044

Modulreihe - Moderieren - Beraten - Netzwerken und Kooperieren - Modul 3

[mehr lesen...]
08.12.2021 - 10.12.2021

F 21/057

Online-Fortbildung - Potentialberatung NRW: Grundlagen und Erfahrungsaustausch zum Förderinstrument

[mehr lesen...]
Änderung der ESF-Richtlinie

Änderungen bei der Potentialberatung NRW zum 01.04.2020

Mit Inkrafttreten der geänderten ESF-Richtlinie zum 01.04.2020 werden die folgenden wesentlichen Änderungen für die Potentialberatung NRW gültig:

  • Von den juristischen Personen des öffentlichen Rechts sind zukünftig als Zuwendungsempfangende Gemeinden, Kreise und kreisfreie Städte (kommunale Gebietskörperschaften) ausgeschlossen. Juristische Personen des privaten Rechts (z. B. GmbH, AG, e. G, e. V.), an denen Länder und/oder Gemeinden/Gemeindeverbände beteiligt sind, können einen Beratungsscheck erhalten.
  • Die Mindestzahl von zehn Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) als Fördervoraussetzung wird wieder eingeführt. Die Anzahl der Beschäftigten wird in Vollzeitäquivalenten ermittelt.


Weiterführende Informationen zur Potentialberatung NRW finden Sie hier.