G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen / Jugend und Beruf /
„Studienintegrierende Ausbildung in Nordrhein-Westfalen“ (SiA-NRW)

NRW-Projekt erhält Zuschlag im Bundeswettbewerb „Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)"

Das Projekt „Studienintegrierende Ausbildung in Nordrhein-Westfalen“ (SiA-NRW) hat im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)“ den Zuschlag für eine Projektförderung in Höhe von 5,4 Millionen Euro erhalten. SiA-NRW ist ein Konzept der beruflichen Bildung, das die drei Lernorte Betrieb, Berufskolleg und Hochschule und damit berufliche und akademische Bildung eng miteinander verzahnt. SiA-NRW wurde als eines von 17 Projekten ausgewählt. Von 2020 bis 2024 wird das Konzept an sechs Pilotstandorten in Nordrhein-Westfalen zur Umsetzung kommen.

Begleitet werden die Pilotstandorte von drei Verbundpartnern, die auch die Fördermittelempfänger von der Gesamtfördersumme von rund 5,4 Millionen Euro sind: 

  • Kreis Düren (Begleitung der Hochschulen)
  • Bezirksregierung Düsseldorf (Begleitung der Berufskollegs)
  • Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B., Verbundkoordination und arbeitsmarktpolitische Begleitung)

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.