G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen / Wege in Arbeit /
G.I.B. sucht Mitarbeiter/Mitarbeiterin (m, w, d)

Stellenausschreibung für die Abteilung Zielgruppenintegration und SGB II-Begleitung

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) ist eine seit dem Jahr 1986 bestehende Tochtergesellschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes.

Die G.I.B. unterstützt Akteurinnen und Akteure in Nordrhein-Westfalen bei der Umsetzung arbeits- und sozialpolitischer Initiativen und Programme und bei der Entwicklung innovativer Konzepte und Projekte. Wir arbeiten in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes. Dabei erbringen wir unsere Dienstleistungen als Unternehmen selbstständig und eigenverantwortlich. Ein intensiver Austausch mit den arbeits- und sozialpolitischen Akteuren in den Regionen erlaubt es uns, gute Praxis zu identifizieren und eigene arbeits- und sozialpolitische Vorschläge zu entwickeln. Unsere Erfahrungen in diesem Prozess spiegeln wir zurück an die Landesregierung. Mit unserer Arbeit tragen wir dazu bei, die Wirksamkeit arbeits- und sozialpolitischer Interventionen zu verbessern.

Zum 01.09.2020 sucht die G.I.B.

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter (m/w/ d)

in der Abteilung Zielgruppenintegration und SGB II-Begleitung
zur fachlichen Begleitung der Themenschwerpunkte
„Soziale Teilhabe“ und „Migration/Integration“

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (100 % der regelmäßigen Arbeitszeit). Die Vergütung erfolgt nach TV-L, die Eingruppierung ist abhängig von der Qualifikation und den beruflichen Vorkenntnissen.

Aufgabenbeschreibung

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Begleitung der SGB II-Umsetzung in NRW sowie die Integration von benachteiligten Zielgruppen in den Arbeitsmarkt. Die G.I.B. begleitet Jobcenter bei der Entwicklung und Umsetzung von Handlungsansätzen zur intensiven Betreuung und Begleitung mit dem Ziel, Langzeitarbeitslosigkeit und Langzeitleistungsbezug zu reduzieren. Nach 15 Jahren SGB II-Umsetzung wird zunehmend deutlich, dass für bestimmte Zielgruppen unter den Langzeitleistungsbeziehenden langfristige Eingliederungsstrategien erforderlich sind. Hier geht es um Leistungsberechtigte, die aufgrund ihrer individuellen Problemlagen als arbeitsmarktfern und gleichwohl im Sinne des SGB II als erwerbsfähig gelten. Die G.I.B. unterstützt die Jobcenter bei der Entwicklung von ganzheitlichen Handlungsansätzen, die – ausgehend von den Lebenssituationen der Menschen, über soziale Teilhabe und niederschwellige Angebote – neue Wege zur gesellschaftlichen und arbeitsmarktlichen Integration öffnen.

Die Integration von geflüchteten Menschen in Arbeit und Ausbildung sowie von Menschen mit Migrationshintergrund im SGB II sind ebenfalls wichtige Schwerpunkte in der Arbeit der Jobcenter. Die G.I.B. unterstützt diese Arbeit im Rahmen ihrer fachlichen Begleitung. Inhaltlich geht es um Handlungskonzepte und Organisationsmodelle der Jobcenter zur Ansprache, Beratung und Betreuung sowie um Maßnahmeangebote zur Kompetenzfeststellung, Qualifizierung und Sprachförderung, als auch um rechtskreisübergreifende Kooperation und Netzwerkarbeit, hier mit Agenturen für Arbeit und mit lokalen Akteurinnen und Akteuren, speziell der Integrationspolitik. Die Arbeit zielt auf eine ganzheitliche Begleitung der Zielgruppe sowie die Integration in Ausbildung und Arbeit. Die G.I.B. begleitet darüber hinaus die Entwicklung von Handlungsansätzen über Beratung und Unterstützung der Konzeptentwicklung sowie über Angebote zum Wissens- und Erfahrungstransfer.

Zu den Aufgaben der fachlichen Begleitung gehören insbesondere die

  • Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen,
  • Entwicklung und Begleitung von Projekten zu den Themenschwerpunkten,
  • Weiterentwicklung der Arbeitsplanung,
  • Identifizierung und Recherche guter Praxis,
  • wissenschaftliche gestützte, konzeptionelle, inhaltliche und strategische Weiterentwicklung der Themenschwerpunkte,
  • Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Vernetzung relevanter arbeitsmarktpolitischer Akteurinnen und Akteure.

Anforderungsprofil

  • Hochschulausbildung, bevorzugt im sozialwissenschaftlichen Bereich
  • Gute Kenntnisse in den genannten Aufgabenschwerpunkten
  • Gute Kenntnisse der Landesarbeitspolitik
  • Methodische Kompetenzen im Bereich Beratung und Moderation
  • Projekterfahrung, hohe kommunikative Kompetenzen, Freude an der Teamarbeit

Was Sie in der G.I.B. erwarten können

Mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitmodellen und Telearbeit unterstützen wir als G.I.B. die Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Berufs-, Privat- und Familienleben.

Ein zusätzliches breites Angebot im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements und eine Förderung der betrieblichen Altersvorsorge sind für uns selbstverständliche Angebote an unsere Mitarbeitenden.

Auch die fachliche und persönliche Kompetenzentwicklung wird von uns im Rahmen der Personalentwicklung gerne unterstützt und gefördert.

Vielfalt betrachten wir als eine Stärke unserer Belegschaft. Wir schätzen die Verknüpfung unterschiedlicher Erfahrungen mit neuen Sichtweisen und Impulsen. Wir lernen voneinander und miteinander und gehen kollegial, wertschätzend und respektvoll miteinander um.

Bewerbungen sind bis zum 19.06.2020 an die G.I.B. per E-Mail an mail@gib.nrw.de oder auf dem Postweg an die G.I.B., Im Blankenfeld 4, 46238 Bottrop, zu richten.

Auskünfte erteilt: Dr. Victoria Schnier, Tel.-Nr.: 02041 767-159