G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

G.I.B. Newsletter

Hier E-Mail-Adresse eintragen:

Minibanner

Integration unternehmen!

Die Inklusion von Menschen mit Behinderung und deren volle und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben im Sinne der UN-Menschenrechtskonvention ist Ziel der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Als Bestandteil des Aktionsplans "Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv" unterstützt das Landesprogramm „Integration unternehmen!“ dieses Ziel.

Gemeinsam mit den Landschaftsverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe fördert die Landesregierung über das Landesprogramm die Schaffung von neuen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen in Integrationsunternehmen und -abteilungen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Schaffung von Ausbildungsplätzen und Arbeitsplätzen für Förderschüler/-innen und Abgänger/-innen aus den Werkstätten für behinderte Menschen gelegt.

Nach einer dreijährigen Pilotphase, in der die vorgegebenen Ziele des Landes erreicht wurden, hat sich die Landesregierung NRW im Jahr 2011 entschlossen, das Landesprogramm „Integration unternehmen!“ fortzusetzen und in eine Regelförderung zu übernehmen. Das Land Nordrhein-Westfalen stellt jährlich rund 2,5 Millionen Euro für bis zu 250 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung. Die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe beteiligen sich mit eigenen Fördermitteln. Aufgrund eines Fördermoratoriums des LWL können Neugründungen bis auf Weiteres in Westfalen-Lippe nicht mehr gefördert werden.

Im Rahmen der fachlichen Begleitung unterstützt die G.I.B. die Öffentlichkeitsarbeit zum Landesprogramm durch Veranstaltungen und verschriftlichte Informationsmaterialien. Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeit der G.I.B. besteht in der Akquisition, Information, Beratung und Begleitung potenziell gründungswilliger Organisationen und Unternehmen. Im Fokus steht hierbei die Ansprache von Unternehmen und Kommunen mit dem Ziel der Gründung von Integrationsabteilungen. Die Beratung erfolgte als Einzelberatung oder als Gruppenberatung im Rahmen von regelmäßig angebotenen Einstiegsseminaren.
 

Kontakte: G.I.B.

Name
E-Mail
Durchwahl
Ulla Böcker u.boecker@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 203
Gustav Bölke g.boelke@gib.nrw.de 0 20 41 / 767 - 212

 

Publikationen


G.I.B.-Info 1_2015

Kommunales Integrationsunternehmen wird zum Erfolgsmodell

[mehr lesen]

 

G.I.B.-Info 3_2011

Ziel erreicht - Fortsetzung folgt

[mehr lesen]

 

 

 

Infos
 


Übersicht der Integrationsprojekte LWL [mehr lesen]

Übersicht der Integrationsprojekte LVR [mehr lesen]