G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen /

G.I.B.-Beiträge zur Arbeits- und Sozialpolitik 2024/13

18 Jahre „Aktion 100“: Junge Menschen mit Behinderung – Zukünftige Fachkräfte für den ersten Arbeitsmarkt

[mehr lesen...]

G.I.B.-Beiträge zur Arbeits- und Sozialpolitik 2024/14

Duale Berufsausbildung unter Druck – Warum vorzeitige Vertragslösungen zunehmen und wie man sie verhindern kann

[mehr lesen...]

Dreifach gut koordiniert: Neue Beispiele guter Praxis aus Bielefeld, dem Kreis Borken und dem Märkischen Kreis

[mehr lesen...]

G.I.B.-Beiträge zur Arbeits- und Sozialpolitik 2024/09

Minister Laumann und Ministerin Feller im Interview über das neue Landesprogramm Übergangslotsen

[mehr lesen...]

Gute Praxis aus Hamm: „Last Minute“ als zentrales Vermittlungsangebot im Rahmen der Verantwortungskette

[mehr lesen...]
21.08.2024

V 24/097

KoKo trifft… das Thema Inklusion: Jugendliche mit Startnachteilen am Übergang Schule-Beruf Online

[mehr lesen...]
22.08.2024 - 26.09.2024

V 24/073

Kommunikation, Koordination, Selbstpräsentation – Ein Rollenblick auf die Aufgabe Kommunaler Koordinierung im Kontext von KAoA II

[mehr lesen...]
25.09.2024 - 12.11.2024

V 24/120

Datengrundlagen für die Übergangsgestaltung – Einführung in das Datenpaket KAoA

[mehr lesen...]

Jugend und Beruf

Nordrhein-Westfalen hat als erstes Flächenland seit dem Schuljahr 2012/13 einen landesweiten und systematischen Übergang von der Schule in den Beruf eingeführt. Mit der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW" werden Jugendliche frühzeitig bei der Berufsorientierung, der Berufswahl und beim Eintritt in Ausbildung und Studium unterstützt. Ziel ist es, ihnen nach der Schule möglichst rasch eine Anschlussperspektive für die Berufsausbildung oder das Studium zu eröffnen und durch ein effektives, kommunal koordiniertes Gesamtsystem unnötige Warteschleifen zu vermeiden.

Die G.I.B. unterstützt das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Umsetzung der Landesinitiative und begleitet verschiedene Landesprogramme und -vorhaben im Themenfeld „Übergang Schule-Beruf“ fachlich. Die fachliche Begleitung der G.I.B. erfolgt mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union.

Das Team

Ansprechpersonen
Telefon
Sören Ellerbeck (Abteilungsleitung) 02041 767-171
Dörthe Koch (Abteilungsleitung) 02041 767-114
Sabine Roes (Assistenz) 02041 767-115
Julia Steverding (Assistenz) 02041 767-181
Jakab Turcsányi (Assistenz) 02041 767-182  
   
Maximiliane Berger 02041 767-153
Gerrit Corkadi 02041 767-255
Stefan Csösz 02041 767-150
Samia El-Baghdadi 02041 767-181
Carolin Elstermeier 02041 767-168
Lilia Gutenberg 02041 767-264
Gaby Holz 02041 767-253
Julia Kalinowski 02041 767-165
Jürgen Kempken 02041 767-154
Dr. Christin Krajewski 02041 767-177
Katharina Küpper-Schreiber 02041 767-303
Miriam Letzig 02041 767-121
Joachim Liesenfeld 02041 767-215
Britt Löwenstrom 02041 767-183
Annika Niehoff 02041 767-315
Eva-Maria Tomczak 02041 767-205
Alina Isabel Engelen (Studentische Hilfskraft) 02041 767-186