G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Publikationen / G.I.B.-Info / Jahrgang 2022 /

Zukunft Green Economy

Über die Corona-Pandemie und den Ukraine-Krieg ist ein anderes Ereignis von historischen Ausmaßen kurzzeitig fast aus dem Blick geraten: der Klimawandel. Er ist nur scheinbar noch nicht so nah wie die beiden anderen Zäsuren, mit denen wir völlig unerwartet konfrontiert worden sind. Aber der Klimawandel wirkt sich bereits jetzt und mit zunehmender Dynamik auf all unsere Lebensbereiche aus: auf Wirtschaft, Arbeit und unseren sozialen Alltag. Die Politik möchte nun die soziale in eine sozialökologische Marktwirtschaft, in eine „Green Economy“ verwandeln. Was das bedeutet, damit haben wir uns im Schwerpunkt der Ausgabe 2_22 befasst.

Jugend und Beruf

  • Interview mit Carsten Harder und Philipp Kaczmarek, HWK Dortmund, zur Green Economy 
  • Auszubildende als Energie-Scouts. Im Einsatz für Energieeffizienz und Klimaschutz
  • Interview mit Dominik Peters zu seiner Energie-Scout-Qualifizierung: Preiswürdiges Praxisprojekt
  • Alle unter einen Hut gebracht. Die ersten „Kölner Berufswochen“ finden gute Resonanz
  • Schule – und dann? Digitaler Elternabend informiert über berufliche Orientierung

Wege in Arbeit

  • Kooperative Beschäftigung: Praxisbeispiele aus Herne und dem Kreis Unna
  • Im Einsatz für eine klimafreundliche Zukunft. Projekt „Emscherland 2020“ in der Metropole Ruhr
  • Interview mit Rainer Radloff zur Reorganisation im Jobcenter Arbeitplus Bielefeld 

Zukunft Green Economy

  • Nordrhein-Westfalens Weg in eine klimafreundliche und sozialverträgliche Zukunft?
  • Interview mit Dr. Wiebke Lang, MAGS NRW: „Viele Betriebe spüren noch keinen konkreten Handlungsdruck, die Transformation anzugehen“
  • Umwelt, Wirtschaft und Arbeit zusammendenken. Transformation der Wirtschaft zu einer Green Economy
  • Interview mit Alexandra Landsberg, MWIDE NRW: „Zeigen, dass es geht!“ Klimaschutz, Arbeitsplätze und Wettbewerbsfähigkeit im Rheinischen Revier
  • Interview mit Prof. Dr. Matthias Knuth, IAQ: Gedanken zu einer transformatorischen Arbeitsmarktpolitik
  • Hilfe für ökologisches Wirtschaften. Modellprojekt stärkt Geschäftsleitungen, Beschäftigte und Beratende
  • Mitsprache der Betriebsräte im Wandlungsprozess fördern 

Arbeitsgestaltung und Fachkräftesicherung

  • Transformation zur Circular Economy. Prosperkolleg gibt Unternehmen wichtige Impulse
  • CSR-Kompetenzzentrum OWL hilft Betrieben, nachhaltiges Wirtschaften als Strategie zu begreifen
  • Das Unternehmen TAOASIS nutzt die Potentialberatung NRW für seine Gemeinwohl-Orientierung
  • Interview mit Christian Einsiedel und Dr. Christoph Harrach zum Projekt „Akademie Gemeinwohl im ländlichen Raum“ 

Armutsbekämpfung und Sozialplanung

  • Aus dem Quartier für die Menschen der Stadt. Netzwerker GrünBau gGmbH Dortmund
  • „Die Grenzen zwischen Gesundheits- und Sozialwesen aufbrechen“. „dieKümmerei“ in Köln-Chorweiler
  • Stärkung des sozialen Zusammenhalts. Lokale Ökonomie und Armutsbekämpfung in der Südstadt von Viersen
  • Interview mit Dr. Ann Marie Krewer, Institut SO.CON, und Prof. Dr. Angelika Krehl, NIERS an der Hochschule Niederrhein: Lokale Ökonomie als Instrument der Armutsbekämpfung
  • Gesundheitsrelevante Einflussfaktoren bei sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen

Themenübergreifend

  • Interview mit Prof. Dr. Gerhard Bäcker: Den Überblick behalten in der „Dauerbaustelle Sozialstaat“. 
  • Interview mit Nicole Siegmann und Maureen Schneider vom Verein Mütterzentrum Dortmund e. V.: Wie Randzeitenbetreuung den Pflegealltag erleichtert

Angebot: Mitglieder unseres V.I.P.-Programmes erhalten 25,00% Rabatt!

Dieses Produkt ist lieferbar (Versand ab Bottrop) innerhalb von 3 Tagen.

Preis: EUR 7,00


Anzahl