G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen / Jugend und Beruf /

Berufswahlpass 4.0

Informationen zur Einführung der berufswahlapp

[mehr lesen...]

Berufswahlpass 4.0

Zweite Version der berufswahlapp – das sagen Jugendliche und Lehrkräfte dazu

[mehr lesen...]

Berufswahlpass 4.0

Zweite Erprobung der berufswahlapp erfolgreich abgeschlossen

[mehr lesen...]

Berufswahlpass 4.0

Beta-Version der berufswahlapp in acht Bundesländern in der Erprobung

[mehr lesen...]

Berufswahlpass 4.0

Neue Projektwebseite online: berufswahlapp.de

[mehr lesen...]

berufswahlapp

In Nordrhein-Westfalen wird der Berufswahlpass in den meisten Schulen genutzt. Dieser ist im Zuge der Einführung eines flächendeckenden und systematisierten Prozesses der Beruflichen Orientierung im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss. Übergang Schule-Beruf in NRW“ (KAoA) gezielt weiterentwickelt worden. Der Berufswahlpass NRW greift insbesondere die im Rahmen von KAoA ab Klasse 8 verbindlich vorgesehenen Standardelemente der Beruflichen Orientierung auf.

Eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Auftrag gegebene Evaluation hat gezeigt, dass der Berufswahlpass an die veränderten Lern- und Informationsbedürfnisse der Jugendlichen angepasst werden muss und eine neue, digitale Weiterentwicklung angestrebt werden soll.

Vor diesem Hintergrund ist im Oktober 2018 das Entwicklungsprojekt „Berufswahlpass 4.0“  gestartet. Es hat zum Ziel ein internetbasiertes und auf mobilen sowie stationären Endgeräten bundesweit nutzbares E-Portfolio zu entwickeln, zu erproben und für die Nutzung in den jeweiligen Bundesländern zur Verfügung zu stellen. Nach einer langen Entwicklungsphase und umfangreichen Erprobungen soll die berufswahlapp ab dem Schuljahr 2022/2023 in einigen Bundesländern zum Einsatz kommen.

Bis Anfang Dezember 2021 erprobten rund 60 ausgewählte Schulen die berufswahlapp im Unterricht. Bis zur Aufnahme des regulären Betriebs finden die notwendigen Vorbereitungen statt. Dies umfasst beispielsweise die Beauftragung eines Hosting-Dienstleisters, die Überführung der berufswahlapp in die Betriebsumgebung, den Aufbau der Suppor-Struktur sowie die Bereitstellung und Betreuung einer Testumgebung der berufswahlapp zu Schulungs- und Demonstrationszwecken. Parallel werden auch die Bundesländer, die die berufswahlapp einsetzen möchten, den Roll-out mit Schulungs- und Informationsangeboten vorbereiten.

Weitere Projektinfos finden Sie hier.

Die Projektgruppe Entwicklungsprojekt Berufswahlpass 4.0 ist als Stabsstelle direkt der Geschäftsführung der G.I.B. zugeordnet. 

Ansprechpersonen
E-Mail
Telefon
Sören Ellerbeck s.ellerbeck@gib.nrw.de 02041 767-171
Carolin Elstermeier c.elstermeier@gib.nrw.de 02041 767-168
Britt Löwenstrom b.loewenstrom@gib.nrw.de 02041 767-183
Stefan Csösz s.csoesz@gib.nrw.de 02041 767-150
Daniel Susewind d.susewind@gib.nrw.de 02041 767-225
Julia Steverding j.steverding@gib.nrw.de 02041 767-181
     
Studentische Hilfskraft
   
Jakab Turcsányi j.turcsanyi@gib.nrw.de 02041 767-182