G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

01.03.2024

V 24/021

Arbeitsausbeutung, Zwangsarbeit, Menschenhandel - Identifikation von Betroffenen

[mehr lesen...]
07.03.2024

V 24/008

Arbeitskreis "Arbeitgeber-Service, Markt & Integration"

[mehr lesen...]
14.03.2024

V 24/024

Kollegialer Praxisaustausch im landesweiten Netzwerk gegen Arbeitsausbeutung I/2024

[mehr lesen...]
19.03.2024

V 24/053

Arbeitsausbeutung, Zwangsarbeit, Menschenhandel - Identifikation von Betroffenen

[mehr lesen...]
20.03.2024 - 21.03.2024

V 24/037

Arbeitstagung Regionalagenturen, Frühjahr 2024

[mehr lesen...]

Gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsmarkt

Menschen mit Erziehungsverantwortung stehen beim Zugang zum Arbeitsmarkt vor besonderen Herausforderungen. Sie sind von einer guten Betreuungsinfrastruktur und flexiblen Arbeitszeitmodellen abhängig, damit ihre Integration in den Arbeitsmarkt gleichberechtigt gelingen kann.

Auch für Unternehmen ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zunehmend ein Thema, wenn sie zufriedene Eltern unter den Beschäftigten haben oder neue Fachkräfte gewinnen wollen.

Insgesamt betrachtet gelingt die Erwerbsintegration von Frauen, insbesondere von Frauen mit Fluchthintergrund, in Bedarfsgemeinschaften und von Alleinerziehenden, deutlich seltener als dies bei anderen Zielgruppen der Fall ist. Auch in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen sind Frauen nicht proportional vertreten.

Die fachliche Begleitung der G.I.B. fokussiert sich in diesem Themenfeld auf die Schwerpunkte (Allein)Erziehende im SGB II, Erwerbsbeteiligung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Teilzeitberufsausbildung.

Ansprechpersonen
E-Mail
Telefon
Anja Stahl a.stahl@gib.nrw.de 02041 767-178
Dr. Victoria Schnier v.schnier@gib.nrw.de 02041 767-159