G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Publikationen / G.I.B.-Berichte /

Förderprogramm in NRW

Bericht 7/2020

hrsg. von der G.I.B., Dezember 2020

Der Bericht 7/2020 steht nur als Download zur Verfügung und kann hier heruntergeladen werden.


Mit dem Förderprogramm „Kooperative Ausbildung an Kohlestandorten“ unterstützt die nordrhein-westfälische Landes­re­gierung mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds seit 2008 Jugendliche in den vom Kohlerückzug be­troffenen Bergbauregionen des Landes. Ziel ist es, Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz gefun­den haben, in das Programm einer außerbetrieblichen Ausbildung aufzunehmen, um sie dann baldmög­lichst in eine betriebliche Ausbildung zu vermitteln.

Die G.I.B. hat das Landesprogramm zwischen 2017 und 2019 in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen wissenschaftlich begleitet und evaluiert, um Erkenntnisse zur Weiterentwicklung der zielgruppenspezifischen Landes­arbeits­poli­tik zur Förderung von Ausbildung zu gewinnen.

Im vorliegenden Abschlussbericht werden förderliche Faktoren und Rahmenbedingungen für zukünftige landesgeförderte Ausbildungsprogramme für junge Men­schen mit Unterstützungsbedarf identifiziert. Im Ausblick werden die Ergebnisse zudem in den Kontext aktueller Herausforderungen und Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt in NRW eingeordnet.