G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

28.05.2019 - 15.12.2019

F 19/041

Kollegiale Beratung_2019_Köln/Aachen/Bonn/Rhein-Sieg (II)

[mehr lesen...]
29.05.2019 - 15.12.2019

F 19/040

Kollegiale Beratung_2019_Köln/Aachen/Bonn/Rhein-Sieg (I)

[mehr lesen...]
04.06.2019 - 15.12.2020

F 19/037

Kollegiale Beratung_2019_Westfälisches Ruhrgebiet und Mittleres Ruhrgebiet

[mehr lesen...]
06.06.2019

F 19/053

Grundlagenschulung neuer Beraterinnen und Berater für das Bildungsscheckverfahren NRW

[mehr lesen...]
13.06.2019

F 19/039

Kollegiale Beratung_2019_Münsterland und Emscher-Lippe

[mehr lesen...]
Publikationen
 

 

G.I.B.-Info 4_08

Förderung der Beschäftigungsfähigkeit

[mehr lesen]

 

 

 

Arbeitspapiere 35

Umsetzung des Bildungsschecks Nordrhein-Westfalen – Datenreport 01.01.2006 – 30.06.2010.

[mehr lesen]

 

 

 

Arbeitspapiere 22

Zu Beginn des Jahres 2006 wurde der Bildungsscheck in NRW eingeführt

[mehr lesen]

 

 


Infos




Postkartenaktion des MAIS 2011

E-Card 1 
zum Bildungsscheck, hrsg. vom MAIS 2011

E-Card 2 
zum Bildungsscheck, hrsg. vom MAIS 2011

E-Card 3 
zum Bildungsscheck, hrsg. vom MAIS 2011

E-Card 4 
zum Bildungsscheck, hrsg. vom MAIS 2011

E-Card 5 
zum Bildungsscheck, hrsg. vom MAIS 2011

E-Card 6 
zum Bildungsscheck, hrsg. vom MAIS 2011

Programminfos

Ab dem 01.03.2019 gelten die nachfolgenden Förderkonditionen.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Weiterbildung insbesondere von Beschäftigten, Berufsrückkehrenden und Selbständigen. Gefördert wird der Bildungsscheck NRW aus finanziellen Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

  • Der individuelle Zugang richtet sich an Einzelpersonen und hier insbesondere an Beschäftigte, Berufsrückkehrende und Selbständige mit Wohnsitz in NRW und Bedarf an beruflicher Weiterbildung. Das zu versteuernde Jahreseinkommen muss bei Einzelveranlagung mehr als 20.000,- € und weniger als 40.000,- € betragen  (mehr als 40.000,- € und weniger als 80.000,- € bei gemeinsamer Veranlagung).
    Für ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von (unter) 20.000,- € (Einzelveranlagung) bzw. 40.000,- € (gemeinsame Veranlagung) kann die Bildungsprämie des Bundes genutzt werden.
    Innerhalb eines Kalenderjahres kann ein Bildungsscheck im individuellen Zugang in Anspruch genommen werden.
  • Im betrieblichen Zugang richtet sich der Bildungsscheck an kleine und mittlere Betriebe mit Arbeitsstätte in NRW und weniger als 250 Beschäftigten. Hier können Unternehmen bis zu 10 Bildungsschecks pro Kalenderjahr für ihre Beschäftigten in Anspruch nehmen.
  • Es ist möglich, innerhalb eines Kalenderjahres einen Bildungsscheck über beide Zugänge zu erhalten.
  • Die Förderung umfasst 50 % der Gesamtausgaben der Weiterbildungsmaßnahme entsprechend der durch den Weiterbildungsanbieter übersandten Rechnung, maximal 500,- €.
Link Beratungsstellen für den Bildungsscheck Bildungsscheck-Beratungsstellen für Bürger*innen und Unternehmen in NRW finden Sie über die Beratungsstellensuche auf dem Portal Weiterbildungsberatung NRW.
Link Informationen des MAGS zum Bildungsscheck NRW Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW mit Informationen zum Bildungsscheck
Link Fachkräfteinitiative NRW - Umsetzungsstand und regionales Monitoring Zur Unterstützung der landesweiten Initiative zur Fachkräftesicherung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat die G.I.B. wichtige Materialien zusammengestellt. Sie finden hier beispielsweise die regionalen Handlungskonzepte und Beispiele guter Praxis, aber auch grafisch dargestellte Zeitreihen und Daten zur Beschäftigungsentwicklung, Erwerbsbeteiligung, demografischen Entwicklung und zur Bildungslage in den 16 Arbeitsmarktregionen Nordrhein-Westfalens. Informieren Sie sich z. B. über die Entwicklung der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, den Beschäftigungsanteil Jüngerer und Älterer, Teilzeitbeschäftigung, die Erwerbstätigenquote von Migranten, die Bevölkerungsprognose 2015 – 2020 oder die Ausbildungsabbrecherquote.
Link Prämiengutscheine im Rahmen der Bildungsprämie Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert seit 01. Dezember 2008 Weiterbildungsinterssierte mit einem Prämiengutschein. Internetseite des BMBF zum Programm Bildungsprämie.
Link Weiterbildung finanzieren: Die wichtigsten Förderungen auf einen Blick Übersicht von Förderprogrammen, Hrsg. Stiftung Warentest, August 2018
Link Aufstiegs-BAföG (ehemals Meister-BAföG) Mit dem Aufstiegs-BAföG werden Personen gefördert, die sich auf eine öffentlich-rechtliche Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), der Handwerksordnung (HwO) oder auf gleichwertige Abschlüsse nach Bundes- oder Landesrecht vorbereiten.
GIB_Download Förderprogramme berufliche Weiterbildung Die wichtigsten Förderprogramme für die berufliche Weiterbildung und Entwicklung sowie Informationen dazu haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. Hrsg. von der G.I.B., April 2019