G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Publikationen / G.I.B.-Berichte /

Bericht 1/2020

hrsg. von der G.I.B., März 2020

Der Bericht 1/2020 steht nur als Download zur Verfügung und kann hier heruntergeladen werden.


Seit dem Schuljahr 2012/2013 wird die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss. Übergang Schule – Beruf in NRW (KAoA)“ stufenförmig aufgebaut und umgesetzt. Ein zentrales Handlungsfeld der Landesinitiative ist die systematische Berufliche Orientierung. Für dieses Handlungsfeld wurde auch im Schuljahr 2018/2019 ein flächendeckendes Monitoring durchgeführt. Im Rahmen der fachlichen Begleitung der Landesinitiative legt die G.I.B. im vorliegenden Bericht 1/2020 die Ergebnisse vor und unterstützt damit das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen hinsichtlich der Herstellung von Transparenz und Bereitstellung von Informationen zum Stand der Umsetzung.

Im Schuljahr 2018/2019 waren mit 2.029 Schulen alle öffentlichen Schulen und die freiwillig teilnehmenden Schulen in privater Trägerschaft an KAoA beteiligt, die über eine Sekundarstufe I verfügen. Davon beteiligten sich im Schuljahr 2018/2019 mit 1.855 insgesamt rund 91 % am Monitoring. Im Schuljahr 2018/2019 wurden die Standardelemente der Beruflichen Orientierung erstmals flächendeckend für die Sekundarstufe I an allen KAoA-Schulen umgesetzt. Aufgrund des planmäßigen, stufenförmigen Aufbaus – beginnend in der Jahrgangsstufe 8 – wird die Zahl der von KAoA-Angeboten erreichten Schülerinnen und Schüler auch in der Sekundarstufe II noch weiter anwachsen (im Schuljahr 2018/2019 wurden 64 % erreicht).

Jetzt kostenlos!


Dieses Produkt ist nur noch als Download erhältlich!