G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Publikationen / G.I.B.-Info / Jahrgang 2018 /

Fachkräftesituation im Handwerk

„Die Handwerker kommen!“ Jeder hat diesen Satz schon mal gesagt oder zumindest gehört. Das Können von Handwerkerinnen und Handwerkern ist gefragt, ihr Nutzen im Alltag unumstritten. Das Handwerk ist eine unverzichtbare Säule in unserem Wirtschaftsleben. Zurzeit geht es den meisten der 190.000 Handwerksunternehmen mit ihren rund eine Million Beschäftigten in Nordrhein-Westfalen gut. Gleichzeitig steht das Handwerk in Zeiten der Digitalisierung vor großen Herausforderungen. Da sind vor allem die Fachkräftegewinnung und die Fachkräftebindung zu nennen. Diese beiden Themen haben wir ins Zentrum unseres Schwerpunktthemas gestellt. Mehr dazu im neuen G.I.B.-Info 3/2018.

Jugend und Beruf

  • Angle Dikhas: Perspektiven schaffen für Kölner Kinder und Jugendliche aus rumänischen und bulgarischen Zuwandererfamilien

Zielgruppenintegration und SGB II-Begleitung

  • Kräfte bündeln – Zusammenarbeit stärken. 14. Werkstattgespräch zur Integration junger Geflüchteter
  • Geflüchtete Menschen und Betriebe zusammenbringen. Erfahrungen aus dem Kreis Gütersloh
  • Immer mehr Geflüchtete finden Arbeit. Positive Entwicklung in Nordrhein-Westfalen

Fachkräftesituation im Handwerk

  • Kosmos Handwerk. Fachkräftegewinnung und Fachkräftebindung
  • Interview mit Reiner Nolten (WHKT): „Das Lebensarbeitseinkommen eines Handwerksmeisters liegt im Schnitt heute schon mit dem eines Akademikers gleichauf”
  • Azubis gewinnen – Zuwanderung nutzen. Projekt in Ostwestfalen-Lippe bringt Baubranche und junge Menschen mit Migrationshintergrund zusammen
  • Was nicht passt, wird passend gemacht. Ausbildung von Frauen mit Familienverantwortung im Handwerk
  • Motiviert, leistungswillig, zuverlässig – Menschen mit Behinderung im Handwerk: Eislounge Maria Veen
  • „Vorher war ich Handwerker mit Angestellten, jetzt bin ich Unternehmer“. Tischlerei Hüwelmann & Menne in Lienen
  • Schritt für Schritt der Digitalisierung entgegen. Kölner Rohr- und Kanalreinigungsbetrieb ROKIS
  • „Heute freuen wir uns schon, wenn überhaupt jemand zum Bewerbungsgespräch kommt.” Ein Blick nach Arnsberg zur Parkett Sapp GmbH
  • Interview mit Rolf R. Rehbold (FBH): „Es gibt Betriebe, die eine strategische Personalentwicklung als Notwendigkeit begreifen, aber das Gros ist noch nicht so weit”

Arbeitsgestaltung und Fachkräftesicherung

  • „Ich möchte keinen aus meinem Team missen“. Handwerksbetrieb „Julius Möbel“ in Overath
  • Produktiv, wertschöpfend und gesund bis zur Rente. Schmiedetechnik Bergfeld reduziert die Belastung für die wichtigen „Ü 50“-Fachkräfte

Themenübergreifend

  • Regionale Integrationszentren in Wallonien. Interview mit Axelle van Harten (CRIPEL)

Angebot: Mitglieder unseres V.I.P.-Programmes erhalten 25,00% Rabatt!

Dieses Produkt ist lieferbar (Versand ab Bottrop) innerhalb von 3 Tagen.

Preis: EUR 7,00


Anzahl