G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home /

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) ist als 100 %ige Tochter des Landes NRW in der Entwicklung, Beratung und Begleitung arbeitsmarktpolitischer Programme, Strukturen und Projekte in Nordrhein-Westfalen tätig.

Die G.I.B. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt frühestens ab 01.01.2019

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter für das
Querschnittsthema „Gleichstellung von Frauen und Männern“

Die Vergütung erfolgt nach TV-L, die Eingruppierung ist abhängig von der Qualifikation und den beruflichen Vorkenntnissen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

[mehr lesen]

Der neue Themenbericht stellt – wie bereits im Jahr 2013 – die Situation von Menschen mit Schwerbehinderung auf dem nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt dar. Beleuchtet werden insbesondere die Themen demographische Entwicklung, berufliche Ausbildung, Beschäftigung sowie Arbeitslosigkeit.

[mehr lesen]

In dieser Fortbildung erproben und diskutieren wir Methoden und Tools, Anwendungsbeispiele und Übungen zur Gestaltung des Einstiegs von KMU in die digitale Transformation.

[mehr lesen]

Gegenstand des Seminars ist die Einführung in das Förderinstrument Potentialberatung. Dies beinhaltet die Darstellung der Förderzielen und -konditionen, der Antragstellung und Abrechnung sowie die Präsentation eines Praxisbeispiels.

[mehr lesen]

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) ist als 100 %ige Tochter des Landes NRW im Bereich der Arbeitsmarktpolitik sowie der Sozialpolitik tätig.

Zum 01.01.2019 sucht die G.I.B.

eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter für das Projekt „Maßnahmen zur
Armutsbekämpfung und Unterstützung kommunaler Sozialplanung“

Die Vergütung erfolgt nach TV-L, die Eingruppierung ist abhängig von der Qualifikation und den beruflichen Vorkenntnissen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

[mehr lesen]

Die Staatssekretärin für Integration Serap Güler, Düsseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und der Kreisdirektor des Kreises Mettmann Martin M. Richter haben sich am Mittwoch in Düsseldorf im Rahmen der Landesaktion "NRW. Das machen WIR!" über die Integrationsaktivitäten in der Region Düsseldorf-Kreis Mettmann ausgetauscht. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Aktivitäten und Erfolgsgeschichten aus der Region vorgestellt, die zeigen, wie geflüchtete Menschen in Arbeit und Ausbildung erfolgreich integriert werden konnten.

[mehr lesen]

Seit dem Höhepunkt der Zuwanderung geflüchteter Menschen im Jahr 2015 wurde viel geleistet, um die ankommenden Schutzsuchenden zu unterstützen, sie in Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu integrieren - die Jobcenter und Agenturen haben daran einen erheblichen Anteil. Die G.I.B. veröffentlicht im Rahmen der Analysen zum SGB II zwei neue Studien zum Thema Geflüchtete.

[mehr lesen]

In der Geschäftsstelle der Bildungsinitiative RuhrFutur wurde am heutigen Freitag der Startschuss für „Bildungschancen Ruhr“ gegeben. Diese neue Webanwendung bringt Licht in den Dschungel der vielen Bildungs- und Beratungsangebote von Kommunen und Hochschulen im Ruhrgebiet für neuzugewanderte Menschen, indem sie die Angebote systematisiert, visualisiert und öffentlich zugänglich macht.

[mehr lesen]

Dr. Edmund Heller, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13. Novemer 2018 im Rahmen der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!“ die Region Köln besucht. Zur Veranstaltung waren rund 100 Teilnehmende ins Schloss Eulenbroich im Rheinisch-Bergischen Kreis gekommen, eindrucksvoll zeigten engagierte Personen, Institutionen und Unternehmen, dass geflüchtete Menschen in Arbeit und Ausbildung integriert werden können. Der Staatssekretär nutzte dabei die Chance, mit den Initiatoren und Geflüchteten ins Gespräch zu kommen und die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Integration ins Erwerbsleben zu diskutieren.

[mehr lesen]

Am 29. Juni 2018 fand das 14. Werkstattgespräch "Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Zusammenarbeit zwischen Kommunalen Integrationszentren, Jobcentern und Agenturen für Arbeit“ in Bochum statt.

[mehr lesen]
G.I.B. sucht Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Stellenausschreibung zum Querschnittsthema „Gleichstellung von Frauen und Männern“

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) ist als 100 %ige Tochter des Landes NRW in der Entwicklung, Beratung und Begleitung arbeitsmarktpolitischer Programme, Strukturen und Projekte in Nordrhein-Westfalen tätig.

Die G.I.B. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt frühestens ab 01.01.2019

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter für das
Querschnittsthema „Gleichstellung von Frauen und Männern“

Die Vergütung erfolgt nach TV-L, die Eingruppierung ist abhängig von der Qualifikation und den beruflichen Vorkenntnissen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

[mehr lesen]
G.I.B. Arbeitsmarktreport NRW 2018

Themenbericht „Situation der schwerbehinderten Menschen am Arbeitsmarkt“

Der neue Themenbericht stellt – wie bereits im Jahr 2013 – die Situation von Menschen mit Schwerbehinderung auf dem nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt dar. Beleuchtet werden insbesondere die Themen demographische Entwicklung, berufliche Ausbildung, Beschäftigung sowie Arbeitslosigkeit.

[mehr lesen]
Fortbildung am 22.01.2019

Einstieg für KMU in die digitale Transformation – Mensch, Technik und Organisationen

In dieser Fortbildung erproben und diskutieren wir Methoden und Tools, Anwendungsbeispiele und Übungen zur Gestaltung des Einstiegs von KMU in die digitale Transformation.

[mehr lesen]
Fortbildung am 31.01.2019

Potentialberatung - Grundlagen und Erfahrungsaustausch zum Förderinstrument

Gegenstand des Seminars ist die Einführung in das Förderinstrument Potentialberatung. Dies beinhaltet die Darstellung der Förderzielen und -konditionen, der Antragstellung und Abrechnung sowie die Präsentation eines Praxisbeispiels.

[mehr lesen]
G.I.B. sucht Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Stellenausschreibung für das Projekt „Maßnahmen zur Armutsbekämpfung und Unterstützung kommunaler Sozialplanung“

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) ist als 100 %ige Tochter des Landes NRW im Bereich der Arbeitsmarktpolitik sowie der Sozialpolitik tätig.

Zum 01.01.2019 sucht die G.I.B.

eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter für das Projekt „Maßnahmen zur
Armutsbekämpfung und Unterstützung kommunaler Sozialplanung“

Die Vergütung erfolgt nach TV-L, die Eingruppierung ist abhängig von der Qualifikation und den beruflichen Vorkenntnissen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

[mehr lesen]

NRW. Das machen WIR! mit Staatssekretärin Serap Güler in Düsseldorf

Die Staatssekretärin für Integration Serap Güler, Düsseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und der Kreisdirektor des Kreises Mettmann Martin M. Richter haben sich am Mittwoch in Düsseldorf im Rahmen der Landesaktion "NRW. Das machen WIR!" über die Integrationsaktivitäten in der Region Düsseldorf-Kreis Mettmann ausgetauscht. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Aktivitäten und Erfolgsgeschichten aus der Region vorgestellt, die zeigen, wie geflüchtete Menschen in Arbeit und Ausbildung erfolgreich integriert werden konnten.

[mehr lesen]

Zwei neue G.I.B.-Studien zum Thema Geflüchtete

Seit dem Höhepunkt der Zuwanderung geflüchteter Menschen im Jahr 2015 wurde viel geleistet, um die ankommenden Schutzsuchenden zu unterstützen, sie in Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu integrieren - die Jobcenter und Agenturen haben daran einen erheblichen Anteil. Die G.I.B. veröffentlicht im Rahmen der Analysen zum SGB II zwei neue Studien zum Thema Geflüchtete.

[mehr lesen]
Bildungs- und Beratungsangebote für neuzugewanderte Menschen

Bildungschancen Ruhr gestartet: Neue Webanwendung

In der Geschäftsstelle der Bildungsinitiative RuhrFutur wurde am heutigen Freitag der Startschuss für „Bildungschancen Ruhr“ gegeben. Diese neue Webanwendung bringt Licht in den Dschungel der vielen Bildungs- und Beratungsangebote von Kommunen und Hochschulen im Ruhrgebiet für neuzugewanderte Menschen, indem sie die Angebote systematisiert, visualisiert und öffentlich zugänglich macht.

[mehr lesen]

NRW. Das machen WIR! mit Staatssekretär Dr. Edmund Heller in der Region Köln

Dr. Edmund Heller, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13. Novemer 2018 im Rahmen der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!“ die Region Köln besucht. Zur Veranstaltung waren rund 100 Teilnehmende ins Schloss Eulenbroich im Rheinisch-Bergischen Kreis gekommen, eindrucksvoll zeigten engagierte Personen, Institutionen und Unternehmen, dass geflüchtete Menschen in Arbeit und Ausbildung integriert werden können. Der Staatssekretär nutzte dabei die Chance, mit den Initiatoren und Geflüchteten ins Gespräch zu kommen und die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Integration ins Erwerbsleben zu diskutieren.

[mehr lesen]
Dokumentation des 14. Werkstattgesprächs

Zusammenarbeit zwischen Kommunalen Integrationszentren, Jobcentern und Agenturen für Arbeit stärken

Am 29. Juni 2018 fand das 14. Werkstattgespräch "Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Zusammenarbeit zwischen Kommunalen Integrationszentren, Jobcentern und Agenturen für Arbeit“ in Bochum statt.

[mehr lesen]

Unsere Themen