G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home /

Auf den Seiten des Schulministeriums finden Sie wie gewohnt die aktuellen Information zur Umsetzung von KAoA in Zeiten der Corona-Pandemie. Es wurden aktuell einige Änderungen und Anpassungen vorgenommen.

Für das begonnene Schuljahr gilt nach wie vor der Grundsatz, dass der Unterricht in Präsenzform den Regelfall darstellt. Darauf haben sich alle am Schulleben Beteiligten und alle Bundesländer verständigt.

[mehr lesen]

Das erste digitale Portfolioinstrument im Rahmen der Beruflichen Orientierung befindet sich in der Erprobungsphase. In dem Entwicklungsprojekt „Berufswahlpass 4.0“ wird der bekannte analoge Berufswahlpass (BWP), der in NRW und bundesweit in den meisten Schulen genutzt wird, zur „berufswahlapp“ (Arbeitstitel) digital weiterentwickelt.

Die erste Version der berufswahlapp wird nun seit Oktober 2020 an Erprobungsschulen in den am Projekt beteiligten acht Bundesländern modellhaft getestet. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte haben dazu Test-Accounts und Online-Fragebögen erhalten. Die Ergebnisse der Befragung werden wissenschaftlich ausgewertet und aufbereitet und fließen in die weitere Entwicklung mit ein.

[mehr lesen]

Das Projekt „Studienintegrierende Ausbildung in Nordrhein-Westfalen“ (SiA-NRW) hat im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)“den Zuschlag für eine Projektförderung in Höhe von 5,4 Millionen Euro erhalten. SiA-NRW ist ein Konzept der beruflichen Bildung, das die drei Lernorte Betrieb, Berufskolleg und Hochschule und damit berufliche und akademische Bildung eng miteinander verzahnt.

[mehr lesen]

Zum 01.01.2021 sucht die G.I.B.

eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter (m/w/d)
für die Abteilung Zielgruppenintegration und SGB II-Begleitung zur
fachlichen Begleitung der „Beratungsstellen Arbeit“.

Es handelt sich um eine Anstellung mit einer Wochenarbeitszeit von 30 Stunden (75 % der regelmäßigen Arbeitszeit), die vorläufig auf den Zeitraum bis zum 31.12.2022 befristet ist.

[mehr lesen]

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars zum Thema "Flucht und Trauma" ist es, für Fluchtursachen sowie für die möglichen Folgen von Flucht, wie z. B. nicht verarbeitete Traumata, zu sensibilisieren. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars ist es, für unterschiedliche Wahrnehmungsmuster zu sensibilisieren und sich mit Stereotypen, Vorurteilen und Kategorisierungen und deren Auswirkungen auseinanderzusetzen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars zum Thema "Gender und Migration" ist es, sich kritisch mit Geschlechterrollen, Rollenbildern und -erwartungen auseinanderzusetzen und so für migrationsspezifische Genderaspekte in der Beratung zu sensibilisieren. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Der Kurzbericht beschäftigt sich mit der Entwicklung der Kurzarbeit in den ersten Monaten der Corona-Pandemie und wirft einen Blick auf die Branchen, die in Nordrhein-Westfalen am stärksten betroffen sind.

[mehr lesen]

Die Fortbildung richtet sich an Beraterinnen und Berater in den Förderprogrammen Beratung zur Beruflichen Entwicklung und des Beschäftigtentransfers. Sie bietet eine Einführung in die Thematik und Methodik der Onlineberatung, um Ratsuchende auch über digitale Kommunikationswege unterstützen zu können. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Die G.I.B. bietet eine Onlinefortbildung für Unternehmensberaterinnen und -berater an, die Prozessberatungen mit Beteiligung der Beschäftigten online oder in Kombination mit Präsenzberatung unsetzen wollen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss"

Aktualisierte Informationen zur Umsetzung von KAoA in Zeiten von Corona

Auf den Seiten des Schulministeriums finden Sie wie gewohnt die aktuellen Information zur Umsetzung von KAoA in Zeiten der Corona-Pandemie. Es wurden aktuell einige Änderungen und Anpassungen vorgenommen.

Für das begonnene Schuljahr gilt nach wie vor der Grundsatz, dass der Unterricht in Präsenzform den Regelfall darstellt. Darauf haben sich alle am Schulleben Beteiligten und alle Bundesländer verständigt.

[mehr lesen]
Berufswahlpass 4.0

Erste Version der „berufswahlapp“ an Schulen in der Erprobung

Das erste digitale Portfolioinstrument im Rahmen der Beruflichen Orientierung befindet sich in der Erprobungsphase. In dem Entwicklungsprojekt „Berufswahlpass 4.0“ wird der bekannte analoge Berufswahlpass (BWP), der in NRW und bundesweit in den meisten Schulen genutzt wird, zur „berufswahlapp“ (Arbeitstitel) digital weiterentwickelt.

Die erste Version der berufswahlapp wird nun seit Oktober 2020 an Erprobungsschulen in den am Projekt beteiligten acht Bundesländern modellhaft getestet. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte haben dazu Test-Accounts und Online-Fragebögen erhalten. Die Ergebnisse der Befragung werden wissenschaftlich ausgewertet und aufbereitet und fließen in die weitere Entwicklung mit ein.

[mehr lesen]
„Studienintegrierende Ausbildung in Nordrhein-Westfalen“ (SiA-NRW)

NRW-Projekt erhält Zuschlag im Bundeswettbewerb „Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)"

Das Projekt „Studienintegrierende Ausbildung in Nordrhein-Westfalen“ (SiA-NRW) hat im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)“den Zuschlag für eine Projektförderung in Höhe von 5,4 Millionen Euro erhalten. SiA-NRW ist ein Konzept der beruflichen Bildung, das die drei Lernorte Betrieb, Berufskolleg und Hochschule und damit berufliche und akademische Bildung eng miteinander verzahnt.

[mehr lesen]
G.I.B. sucht Mitarbeiter/Mitarbeiterin (m, w, d)

Stellenausschreibung für die Abteilung Zielgruppenintegration und SGB II-Begleitung

Zum 01.01.2021 sucht die G.I.B.

eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter (m/w/d)
für die Abteilung Zielgruppenintegration und SGB II-Begleitung zur
fachlichen Begleitung der „Beratungsstellen Arbeit“.

Es handelt sich um eine Anstellung mit einer Wochenarbeitszeit von 30 Stunden (75 % der regelmäßigen Arbeitszeit), die vorläufig auf den Zeitraum bis zum 31.12.2022 befristet ist.

[mehr lesen]
IQ Online-Seminar am 10.12.2020

Flucht und Trauma

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars zum Thema "Flucht und Trauma" ist es, für Fluchtursachen sowie für die möglichen Folgen von Flucht, wie z. B. nicht verarbeitete Traumata, zu sensibilisieren. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


IQ Online-Seminar am 08.12.2020

Diversity und Antidiskriminierung

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars ist es, für unterschiedliche Wahrnehmungsmuster zu sensibilisieren und sich mit Stereotypen, Vorurteilen und Kategorisierungen und deren Auswirkungen auseinanderzusetzen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


IQ Online-Seminar am 03.12.2020

Gender und Migration

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars zum Thema "Gender und Migration" ist es, sich kritisch mit Geschlechterrollen, Rollenbildern und -erwartungen auseinanderzusetzen und so für migrationsspezifische Genderaspekte in der Beratung zu sensibilisieren. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


G.I.B. Kurzbericht 2/2020

Kurzarbeit in Zeiten von Corona

Der Kurzbericht beschäftigt sich mit der Entwicklung der Kurzarbeit in den ersten Monaten der Corona-Pandemie und wirft einen Blick auf die Branchen, die in Nordrhein-Westfalen am stärksten betroffen sind.

[mehr lesen]
Neues Fortbildungsangebot am 25.11., 02.12. und 09.12.2020

Fortbildung Onlineberatung

Die Fortbildung richtet sich an Beraterinnen und Berater in den Förderprogrammen Beratung zur Beruflichen Entwicklung und des Beschäftigtentransfers. Sie bietet eine Einführung in die Thematik und Methodik der Onlineberatung, um Ratsuchende auch über digitale Kommunikationswege unterstützen zu können. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Online-Modulfortbildung im November/Dezember

Onlineberatung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Die G.I.B. bietet eine Onlinefortbildung für Unternehmensberaterinnen und -berater an, die Prozessberatungen mit Beteiligung der Beschäftigten online oder in Kombination mit Präsenzberatung unsetzen wollen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Unsere Themen