G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home /

Praxisbeispiele der Arbeit der Kommunalen Koordinierungsstellen und ihrer Partner zeigen, wie der Übergang Schule-Beruf in den Regionen gestaltet wird. In Köln boten die „Kölner Berufswochen – Nimm deine Zukunft in die Hand!“ ein umfangreiches und interessantes Veranstaltungsprogramm. Im Kreis Hagen/Ennepe-Ruhr-Kreis wurde ein Berufsinfotag für Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf ins Leben gerufen.

[mehr lesen]

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars zum Thema "Gender und Migration" ist es, sich kritisch mit Geschlechterrollen, Rollenbildern und -erwartungen auseinanderzusetzen und so für migrationsspezifische Genderaspekte in der Beratung zu sensibilisieren. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars ist es, für unterschiedliche Wahrnehmungsmuster zu sensibilisieren und sich mit Stereotypen, Vorurteilen und Kategorisierungen und deren Auswirkungen auseinanderzusetzen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Frühestens zum 01.08.2022 sucht die G.I.B

eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter (m/w/d)
zur fachlichen Unterstützung im Bereich „Übergang Schule – Beruf“

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die voraussichtlich ab dem 01.08.2022 zunächst bis zum 31.12.2022 befristet ist. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Vergütung erfolgt nach TV-L, die Eingruppierung ist abhängig von der Qualifikation und den beruflichen Vorkenntnissen.

[mehr lesen]

Daten zu angezeigten Fällen werden nun bis Mai 2022 ausgewiesen, realisierte Fälle bis November 2021. Mithilfe der Datenplattform können Fragen beantwortet werden, wie: Welche Rolle spielt die Betriebsgröße bei der Beanspruchung von Kurzarbeitergeld? Wie unterscheidet sich der Verlauf zwischen konjunkturellem, Transfer- und Saison-Kurzarbeitergeld, sowohl auf NRW- als auch auf Bundesebene? Die Datenplattform mit Export-Funktion steht hier zur Verfügung.

[mehr lesen]

Die berufswahlapp wurde mit dem German Brand Award Gold in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation / Brand Communication – Web and Mobile“ ausgezeichnet. „Dein Weg. Deine Chance“, mit diesem Slogan wird die berufswahlapp ab dem Schuljahr 2022/23 Schüler*innen bundesweit bei ihrer beruflichen Orientierung unterstützen. Überzeugt haben der Slogan und die Marke „berufswahlapp“ bereits jetzt die Jury des German Brand Awards.

[mehr lesen]

Entwicklung des Arbeitsmarktes in Nordrhein-Westfalen im 2. Halbjahr 2021 weiter positiv. Nachdem auf dem Arbeitsmarkt bereits im 1. Halbjahr 2021 eine Erholung von den negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie einsetzte, sind im 2. Halbjahr 2021 weiter positive Entwicklungen zu verzeichnen. Dies betrifft etwa den Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, als auch den Rückgang der Arbeitslosen- und Unterbeschäftigungsquote. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen bleibt jedoch entgegen diesem Trend weiter auf hohem Niveau.

[mehr lesen]

Eine Ausbildung in Corona-Zeiten zu finden, ist für viele Jugendliche nicht einfach. Das Coaching- und Vermittlungsangebot "Kurs auf Ausbildung" ermöglicht da zusätzliche Unterstützung. Gefördert wird das Programm vom Land Nordrhein-Westfalen mit Mitteln aus dem ESF-Programm „REACT-EU“. Vier Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Regionen zeigen nun ausführlich, wie Jugendliche von dem Programm profitieren und genau den richtigen Ausbildungsplatz und -Beruf gefunden haben. Die Beispiele und weitere Informationen finden sich hier auf der Homepage des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Das Onlinetraining der G.I.B. und der Netzwerkstelle Unternehmen Vielfalt bietet Unternehmensberater*innen die Möglichkeit, einen positiven und sensibilisierten Blick auf Vielfalt zu erlangen, um Handlungssicherheit in der eigenen Beratungstätigkeit zu stärken. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Die Europäische Union fördert in NRW zahlreiche Programme und Projekte der Arbeits- und Sozialpolitik. Der EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit, informierte sich am 23.05.2022 bei einem Besuch in der Duisburger Werkkiste über die Programme „Werkstattjahr“ und „Ausbildungsprogramm NRW“, die vornehmlich junge Menschen auf dem Weg in Ausbildung und Arbeit unterstützen.

[mehr lesen]
Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss"

Gut koordiniert - Praxisbeispiele aus Köln und Hagen / Ennepe-Ruhr-Kreis

Praxisbeispiele der Arbeit der Kommunalen Koordinierungsstellen und ihrer Partner zeigen, wie der Übergang Schule-Beruf in den Regionen gestaltet wird. In Köln boten die „Kölner Berufswochen – Nimm deine Zukunft in die Hand!“ ein umfangreiches und interessantes Veranstaltungsprogramm. Im Kreis Hagen/Ennepe-Ruhr-Kreis wurde ein Berufsinfotag für Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf ins Leben gerufen.

[mehr lesen]
IQ Online-Seminar am 03.11.2022

Gender und Migration

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars zum Thema "Gender und Migration" ist es, sich kritisch mit Geschlechterrollen, Rollenbildern und -erwartungen auseinanderzusetzen und so für migrationsspezifische Genderaspekte in der Beratung zu sensibilisieren. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


IQ Online-Seminar am 03.08.2022

Diversity und Antidiskriminierung

Ziel des 4-stündigen IQ Online-Seminars ist es, für unterschiedliche Wahrnehmungsmuster zu sensibilisieren und sich mit Stereotypen, Vorurteilen und Kategorisierungen und deren Auswirkungen auseinanderzusetzen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


G.I.B. sucht Mitarbeiter*in (m, w, d)

Stellenausschreibung für den Bereich "Übergang Schule - Beruf"

Frühestens zum 01.08.2022 sucht die G.I.B

eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter (m/w/d)
zur fachlichen Unterstützung im Bereich „Übergang Schule – Beruf“

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die voraussichtlich ab dem 01.08.2022 zunächst bis zum 31.12.2022 befristet ist. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Vergütung erfolgt nach TV-L, die Eingruppierung ist abhängig von der Qualifikation und den beruflichen Vorkenntnissen.

[mehr lesen]
Aktualisierung der interaktiven Datenplattform „Kurzarbeit in NRW“

Deutlicher Rückgang der Anzeigen zur Kurzarbeit im Verlauf der ersten Jahreshälfte 2022, sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene

Daten zu angezeigten Fällen werden nun bis Mai 2022 ausgewiesen, realisierte Fälle bis November 2021. Mithilfe der Datenplattform können Fragen beantwortet werden, wie: Welche Rolle spielt die Betriebsgröße bei der Beanspruchung von Kurzarbeitergeld? Wie unterscheidet sich der Verlauf zwischen konjunkturellem, Transfer- und Saison-Kurzarbeitergeld, sowohl auf NRW- als auch auf Bundesebene? Die Datenplattform mit Export-Funktion steht hier zur Verfügung.

[mehr lesen]
Berufswahlpass 4.0

berufswahlapp gewinnt Gold beim German Brand Award 2022

Die berufswahlapp wurde mit dem German Brand Award Gold in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation / Brand Communication – Web and Mobile“ ausgezeichnet. „Dein Weg. Deine Chance“, mit diesem Slogan wird die berufswahlapp ab dem Schuljahr 2022/23 Schüler*innen bundesweit bei ihrer beruflichen Orientierung unterstützen. Überzeugt haben der Slogan und die Marke „berufswahlapp“ bereits jetzt die Jury des German Brand Awards.

[mehr lesen]
G.I.B.-Bericht 1/2022

G.I.B. Arbeitsmarktreport 2. Halbjahr 2021

Entwicklung des Arbeitsmarktes in Nordrhein-Westfalen im 2. Halbjahr 2021 weiter positiv. Nachdem auf dem Arbeitsmarkt bereits im 1. Halbjahr 2021 eine Erholung von den negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie einsetzte, sind im 2. Halbjahr 2021 weiter positive Entwicklungen zu verzeichnen. Dies betrifft etwa den Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, als auch den Rückgang der Arbeitslosen- und Unterbeschäftigungsquote. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen bleibt jedoch entgegen diesem Trend weiter auf hohem Niveau.

[mehr lesen]
Kurs auf Ausbildung

Mit der richtigen Unterstützung eine Ausbildung finden

Eine Ausbildung in Corona-Zeiten zu finden, ist für viele Jugendliche nicht einfach. Das Coaching- und Vermittlungsangebot "Kurs auf Ausbildung" ermöglicht da zusätzliche Unterstützung. Gefördert wird das Programm vom Land Nordrhein-Westfalen mit Mitteln aus dem ESF-Programm „REACT-EU“. Vier Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Regionen zeigen nun ausführlich, wie Jugendliche von dem Programm profitieren und genau den richtigen Ausbildungsplatz und -Beruf gefunden haben. Die Beispiele und weitere Informationen finden sich hier auf der Homepage des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.


Onlinetraining am 09.09.2022

"LSBTIQ* am Arbeitsplatz" für Unternehmensberater*innen

Das Onlinetraining der G.I.B. und der Netzwerkstelle Unternehmen Vielfalt bietet Unternehmensberater*innen die Möglichkeit, einen positiven und sensibilisierten Blick auf Vielfalt zu erlangen, um Handlungssicherheit in der eigenen Beratungstätigkeit zu stärken. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Förderprogramme "Werkstattjahr" und „Ausbildungsprogramm NRW“

EU-Kommissar besucht Duisburger Werkkiste

Die Europäische Union fördert in NRW zahlreiche Programme und Projekte der Arbeits- und Sozialpolitik. Der EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit, informierte sich am 23.05.2022 bei einem Besuch in der Duisburger Werkkiste über die Programme „Werkstattjahr“ und „Ausbildungsprogramm NRW“, die vornehmlich junge Menschen auf dem Weg in Ausbildung und Arbeit unterstützen.

[mehr lesen]

Unsere Themen