G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

Ins Handeln kommen - im Handeln bleiben - Stärkung der Handlungskompetenz von Ratsuchenden

Diese Fortbildung vermittelt Beraterinnen und Beratern theoretisches Wissen und methodisches Handwerkszeug, um ihre Ratsuchenden noch gekonnter dabei zu unterstützen, in das für die gewünschte Veränderung notwendige Handeln zu kommen.

F 17/017

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Das kennen viele Beraterinnen und Berater: Die Ratsuchenden sind in der Beratung motiviert, tun sich aber schwer, die geplanten Schritte für ihre Ziele umzusetzen.

Die im Englischen als „knowing-doing-gap“ bezeichnete Lücke zwischen Wissen bzw. Wollen und Machen ist eine Herausforderung im Beratungsprozess, die häufig vorkommt. Obwohl ein Veränderungsprozess von den Ratsuchenden selbst gewünscht ist, kommen manche „nicht in die Gänge“.

Diese Fortbildung vermittelt Beraterinnen und Beratern theoretisches Wissen und methodisches Handwerkszeug, um ihre Ratsuchenden noch gekonnter dabei zu unterstützen, in das für die gewünschte Veränderung notwendige Handeln zu kommen.

Inhalte:

  • Unterschiede zwischen Zielsetzung und Zielerreichung
  • Das motivations-psychologische Modell der Handlungsphasen (Rubikon-Modell)
  • "Berücksichtigung neurobiologischer Erkenntnisse zu bewusst und unbewusst gesteuertem Verhalten im  konkreten Beratungsfall"
  • Methoden und Übungen zur Stärkung der Handlungskompetenz von Ratsuchenden
  • Einsatz praxistauglicher Materialien und Checklisten

________________________________________________________________________________

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

 

 

Daten der Veranstaltung

Methoden Theorie-Inputs, Praxisbeispiele, Erfahrungsaustausch, Einübung von Methoden
Zielgruppen Beraterinnen und Berater, die Menschen in beruflichen Entwicklungs- und Veränderungsprozessen begleiten und beraten
Veranstaltungsleitung Ursula Wohlfart, G.I.B.
Referent/in Eva Linke, Bildungsberaterin und Trainerin, Aachen
Petra Pomowski, Supervisorin und Trainerin M.A., Aachen
Veranstaltungsort Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln
Termin 23.03.2017 09:30 Uhr bis
24.03.2017 17:00 Uhr
Zeitplan

Zweitägige Fortbildung

  • Donnerstag, 23. März 2017, 09.30 bis 17.00 Uhr
  • Freitag, 24. März 2017, 09.30 bis 17.00 Uhr
Veranstaltungsnummer F 17/017
max. Teilnehmerzahl 16
Anmeldefrist 10.03.2017
Teilnahmebetrag 340,00 €

Hinweise für Teilnehmer

Eine Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort finden Sie hier.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig: