G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

Online-Veranstaltung - Grundlagen Industrie 4.0: Prozessmanagement und digitale Geschäftsmodelle

Der Workshop „Grundlagen Industrie 4.0“ richtet sich vorrangig an Erstberatungsstellen der Potentialberatung NRW. Mit dem zweiteiligen Workshop haben Sie die Gelegenheit, Grundlagen von Prozessmanagement und digitalen Geschäftsmodellen anhand eines Fallbeispiels kennen zu lernen.

F 20/061

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Potentialberatung NRW: Themenfeld Digitalisierung

Mit dem Begriff „Industrie 4.0“ wird die intelligente Vernetzung von Menschen, Maschinen und industriellen Prozessen bezeichnet. Dabei kann der gesamte Lebenszyklus eines Produktes über Ansätze der Industrie 4.0 gestaltet werden. Grundlage hierfür sind intelligente, digital vernetzte Systeme und Produktionsprozesse.

Neben der Veränderung von Wertschöpfungsprozessen kommt es zur Entstehung neuer Geschäftsmodelle. Intelligente, digitale Produktionsverfahren können für Unternehmen und Beschäftigte neue Perspektiven und Chancen bieten. Wie bei allen Veränderungsprozessen gilt es aber auch hier, die Beschäftigten frühzeitig einzubinden und zu beteiligen.

Der Workshop „Grundlagen Industrie 4.0“ richtet sich vorrangig an Erstberatungsstellen der Potentialberatung NRW und andere Akteure der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung. Ziel ist es, Ihnen Grundlagen zu Prozessmanagement und digitalen Geschäftsmodellen anhand eines Fallbeispiels zu vermitteln, die Sie in die Lage versetzen, mit Unternehmen in den Austausch über Ansätze von Industrie 4.0 zu gehen sowie Inhalte z. B. von Potentialberatungsprozessen zu diesen Themen fachlich einschätzen zu können.

Seminarinhalte des ersten Teils sind u. a.:

  • Einführung in Motivation und Zielsetzung von Prozessmanagement
  • Vorstellung der Methoden Flowchart und Swimlanes
  • Übung anhand eines Fallbeispiels
  • Vorstellung von Verbesserungsmaßnahmen und Übung zum Identifizieren von Verbesserungsmaßnahmen
  • kurze Vorstellung von Priorisierungsmaßnahmen (Pareto) und möglicher Ursachenanalyse (Ishikawa)

Am Ende des ersten Workshoptages erhalten die Teilnehmenden eine Aufgabe, die für den zweiten Workshopteil eigenständig zu bearbeiten ist. Der zweite Workshopteil findet am 02.10.2020 vormittags statt.

Seminarinhalte des zweiten Teils sind u. a.:

  • Grundlagen und Motivation von Geschäftsmodellen
  • Vorstellung der Phasen und Methoden der Geschäftsmodellentwicklung
  • Business Model Canvas (BMC)
  • Fallbeispiel: Analyse des Geschäftsmodells und Erarbeitung von möglichen neuen Geschäftsmodellen mittels BMC
  • Wie kann ein Unternehmen auf die Corona-Krise reagieren? Gegenüberstellung von Problemen vs. Chancen anhand des Fallbeispiels

Der Referent des Workshops ist Mitarbeiter am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen.

Das WZL unterstützt im Rahmen von „Digital in NRW“ Mittelstand und Handwerk bei der Digitalisierung, Vernetzung und Einführung von Industrie 4.0-Anwendungen.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der „Mittelstand Digital“ - Förderinitiative des Bundes kostenfrei umgesetzt.


Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Daten der Veranstaltung

Methoden Fachlicher Input, Übungen, Diskussion
Zielgruppen Insbesondere Erstberatungsstellen der Potentialberatung NRW und andere Akteure der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung
Veranstaltungsleitung Dr. Katja Nink, G.I.B.
Referent/in Dr. Sait Başkaya, WZL der RWTH Aachen
Veranstaltungsort Online-Veranstaltung
Termin 24.09.2020 09:30 Uhr bis
02.10.2020 12:30 Uhr
Zeitplan

Online-Veranstaltung:
Donnerstag, 24.09.2020, 09:30 Uhr bis 12.30 Uhr
Freitag, 02.10.2020, 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Veranstaltungsnummer F 20/061
max. Teilnehmerzahl 15
Anmeldefrist 17.09.2020
Teilnahmebetrag Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hinweise für Teilnehmer

Die Veranstaltung wird im Rahmen der „Mittelstand Digital“ - Förderinitiative des Bundes kostenfrei umgesetzt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.

Termin in Ihren Kalender eintragen

Hier können Sie sich den Termin per Mausklick zu Ihrem eigenen Terminkalender (Outlook, iCal o.a.) hinzufügen. Einfach Ihr gewünschtes Kalenderformat anklicken, bestätigen, fertig: