G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen /

G.I.B.-Arbeitspapier

Digitalisierungsprozesse geschlechtergerecht gestalten!

[mehr lesen...]

Fortbildung vom 03. bis 05.11.2020 in Wuppertal

Grundlagenfortbildung ZRM®: Berufliche Ziele setzen und verfolgen

[mehr lesen...]

Aufruf zur Interessensbekundung

Beratungsnetzwerk für Arbeitslose und prekär Beschäftigte in Nordrhein-Westfalen

[mehr lesen...]

G.I.B-Bericht zur Umsetzung der Modellprojekte

Integration von langzeitarbeitslosen Menschen in den Arbeitsmarkt in NRW (ILA)

[mehr lesen...]

Aus der Arbeitslosigkeit in reguläre Beschäftigung

Öffentlich geförderte Beschäftigung

[mehr lesen...]
26.05.2021

T 21/018

Online-Seminar - Fachdialog Coaching im Rahmen des THCG

[mehr lesen...]
26.05.2021 - 27.05.2021

F 21/027

Online-Veranstaltung - Arbeitsausbeutung, Zwangsarbeit und Menschenhandel, Erkennen und Reagieren

[mehr lesen...]
01.06.2021

T 21/016

Online - Begleitveranstaltung Arbeitgeber 1 (Durchstarten in Ausbildung und Arbeit)

[mehr lesen...]
02.06.2021

T 21/017

Online - Begleitveranstaltung Arbeitgeber 2 (Durchstarten in Ausbildung und Arbeit)

[mehr lesen...]
10.06.2021

W 21/052

Online-Veranstaltung - Kollegialer Praxisaustausch für Beraterinnen und Berater des landesweiten Netzwerkes gegen Arbeitsausbeutung

[mehr lesen...]

Wege in Arbeit

Im Mittelpunkt der Abteilung „Zielgruppenintegration und SGB II-Begleitung“ stehen zwei Schwerpunkte, zum einen die Arbeitsmarktintegration benachteiligter Zielgruppen und zum anderen die Unterstützung der Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende. Unter dem Link „SGB II“ finden Sie alle Informationen zur fachlichen Begleitung der Abteilung im SGB II-Bereich.

Unter „Wege in Arbeit“ werden alle Aktivitäten der Abteilung rund um benachteiligte Zielgruppen dargestellt, hier geht es um Menschen, die arbeitslos sind. Dazu gehören insbesondere Langzeitarbeitslose, Alleinerziehende, Menschen mit Migrationshintergrund sowie Menschen mit Behinderungen. Die Arbeit der G.I.B.-Abteilung hat das Ziel, Wege in Arbeit zu öffnen sowie Ansätze zu fördern, die Ausgrenzung und Armut verhindern. Zu den Dienstleistungen gehören die fachliche Begleitung von Landesprogrammen, speziell des Arbeitsministeriums NRW, die Unterstützung der Projektentwicklung und -umsetzung. Dies geschieht über Informationsangebote und Fachveranstaltungen sowie über Projektberatung zu den Vorhaben der Landesarbeitspolitik. Kunden sind regionale Akteure, die Agenturen für Arbeit, die Jobcenter sowie Träger von arbeitsmarktpolitischen Angeboten.

Logo ESF/MAGS "Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds"

Darüber hinaus ist die Abteilung im IQ Netzwerk NRW aktiv, das über das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ des Bundes finanziert wird. Schwerpunkt sind hier Angebote zur interkulturellen Kompetenzentwicklung für Jobcenter in Nordrhein-Westfalen.
 

Kontakte: G.I.B.

Name
Durchwahl
Janina Laudien (Abteilungsleitung) 0 20 41 / 767 - 241
Dr. Victoria Schnier (Abteilungsleitung) 0 20 41 / 767 - 159
Jeannette Pielsticker (Assistenz) 0 20 41 / 767 - 108
   
Sarah Bellan 0 20 41 / 767 - 176
Rieke Dodot 0 20 41 / 767 - 164
Peter Fehse 0 20 41 / 767 - 209
Helmut Kleinen 0 20 41 / 767 - 208
Michaela Kohls 0 20 41 / 767 - 212
Pamela Marquas 0 20 41 / 767 - 167
Elizaveta Mironova 0 20 41 / 767 - 310
Oliver Schweer 0 20 41 / 767 - 252
Ute Soldansky 0 20 41 / 767 - 256
Hyra Sutaj 0 20 41 / 767 - 173
Benedikt Willautzkat 0 20 41 / 767 - 204