G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

Kollegiale Fallberatung III/2019

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Beraterinnen und Berater der landesgeförderten Erwerbslosenberatungsstellen.

F 19/098

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Die im Jahr 2017 begonnenen Treffen zur kollegialen Fallberatung möchten wir auch im Jahr 2019 fortsetzen und laden hiermit ganz herzlich zum dritten Treffen ein.

Wie auch im letzten Jahr steht uns weiterhin Rechtsanwältin Ina Thomas mit juristischem Rat unterstützend zur Seite.

Mit dem Angebot möchten wir Ihnen/euch die Möglichkeit bieten, gemeinsam mit interessierten Kolleginnen und Kollegen eigene Praxisfälle unter juristischer Anleitung zu besprechen und verschiedene Lösungsansätze zu erarbeiten. Daneben wird Ina Thomas aktuelle und für die Beratung relevante Fallbeispiele aus der Rechtsprechung darstellen und anhängige Rechtsfragen vor dem Bundessozialgericht (BSG) vorstellen.

Zur besseren Planung und Vorbereitung bitten wir darum, uns die Praxisfälle im Vorfeld kurz skizziert in einer E-Mail (a.gollenbeck@gib.nrw.de) oder telefonisch (Anne Gollenbeck: 02041 767251) mitzuteilen.

Herzlichen Dank!


Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Daten der Veranstaltung

Methoden Fallarbeit, Diskussion, fachliche Inputs
Zielgruppen Beraterinnen und Berater der landesgeförderten Erwerbslosenberatungsstellen
Veranstaltungsleitung Anne Gollenbeck, G.I.B.
Referent/in Ina Thomas, Rechtsanwältin
Veranstaltungsort G.I.B. mbH, Im Blankenfeld 4, 46238 Bottrop
Termin 05.12.2019
von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsnummer F 19/098
max. Teilnehmerzahl 14
Anmeldefrist 28.11.2019
Teilnahmebetrag Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hinweise für Teilnehmer

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.