G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veranstaltungen /
Suche
Erweiterte Suche…

Perspektiven im Erwerbsleben (PiE) – Kurzeinführung

Mit dem ESF-Förderprogramm „Perspektiven im Erwerbsleben (PiE)“ unterstützt das Land NRW zukünftig in allen Regionen Menschen in beruflichen Veränderungsprozessen.

F 22/011

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber!

Das Beratungsangebot PiE umfasst die individuelle Beratung zur Unterstützung bei der Gestaltung der beruflichen Entwicklung sowie die Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsabschlüsse.

Die Einstiegsfortbildung richtet sich an neue Berater*innen, die im Rahmen des ESF- Förderprogramms (Durchführungszeitraum 01.01.2022 bis 31.12.2023) tätig werden und führt in die Ziele und Inhalte des Beratungsangebotes ein.

Schwerpunkte:

  • Hintergründe und Informationen zum Beratungsangebot "Perspektiven im Erwerbsleben PiE"
  • Einführung in das elektronische Protokoll
  • Informationen zum Mittelabruf
  • Angebote der fachlichen Begleitung durch die G.I.B.

    Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union.

Daten der Veranstaltung

Methoden Fachliche Impulse, Erfahrungsaustausch, Kleingruppenarbeit
Zielgruppen PiE-Berater*innen
Veranstaltungsleitung Elisabeth Tadzidilinoff, G.I.B.
Referent/in Marion Graf, G.I.B.
Elisabeth Tadzidilinoff, G.I.B.
Julian Agel, G.I.B.
Veranstaltungsort Die Veranstaltung findet mit dem Videokonferenzsystem Cisco Webex Meetings statt
Termin 18.01.2022
von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Zeitplan
  • 09:00 Uhr: Einwahl und Technik-Check (um pünktliche Teilnahme wird gebeten)
  • 09:30 Uhr: Veranstaltungsbeginn
Veranstaltungsnummer F 22/011
max. Teilnehmerzahl 25
Anmeldefrist 14.01.2022
Teilnahmebetrag Die Veranstaltung ist kostenlos.

Hinweise für Teilnehmende

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen aufgrund berechtigter Interessen möglicherweise Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen erstellt werden. Dieses Bild- und Tonmaterial wird zum Zwecke der Veröffentlichung in den Print- und Digitalmedien der G.I.B. und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Sie können der Nutzung dieses Materials aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.