G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Service / Veröffentlichungen / G.I.B.-Info /

Jahrgang 2019


Jugendberufsagenturen

„Kein Jugendlicher soll verloren gehen!“, lautet eine Maxime der Landespolitik in Nordrhein-Westfalen. Um diesen Leitsatz umzusetzen, sind Jugendberufsagenturen eine hilfreiche Institution. Hier soll die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit der Agentur für Arbeit, des Jobcenters und der Jugendhilfeträger beim Übergang der Jugendlichen von der Schule in den Beruf für kurze Wege und eine vernetzte Beratung sorgen. Mehr dazu im neuen G.I.B.-Info 2/2019.

Detailansicht

Preis: EUR 7,00

Anzahl

Neue Chancen für entkoppelte junge Menschen

Seit einigen Jahren haben Wissenschaft und Politik ihr Augenmerk verstärkt auf „entkoppelte Jugendliche“ gelenkt. Gemeint sind damit tausende junger Menschen zwischen 15 und 27 Jahren in Deutschland, die aus sämtlichen institutionellen Kontexten herausgefallen sind, sich also weder in Schule, Ausbildung oder Erwerbsarbeit befinden noch Leistungen der sozialen Sicherung in Anspruch nehmen. Nordrhein-Westfalen reagierte mit landesgeförderten Modellprojekten, die neue Konzepte bei der Arbeit mit entkoppelten jungen Menschen entwickelt haben. Auch der Bund legte ein entsprechendes Programm auf. Die Erfolge haben den Gesetzgeber veranlasst, den niederschwelligen und aufsuchenden Ansatz der Projekte in das Regelsystem zu integrieren. Mehr dazu im neuen G.I.B.-Info 1/2019.

Detailansicht

Preis: EUR 7,00

Anzahl