G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home / Themen / Themenübergreifend /

Die G.I.B. tritt der Charta der Vielfalt bei

Die G.I.B. ist nun Teil der größten Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Diversity in Unternehmen und Institutionen Deutschlands

[mehr lesen...]
27.06.2024

V 24/079

Fachtag "Chancen-Aufenthalt, Duldung und Gestattung"

[mehr lesen...]
Die G.I.B. tritt der Charta der Vielfalt bei

Die G.I.B. ist nun Teil der größten Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Diversity in Unternehmen und Institutionen Deutschlands

Im Mai 2023 unterzeichnete Geschäftsführer Torsten Withake anlässlich des Diversity Tags die Urkunde der Charta der Vielfalt. Zwischenzeitlich hat auch Staatsministerin beim Bundeskanzler und Beauftragte der Bundesregierung für Antirassismus Reem Alabali-Radovan ihre Unterschrift auf dem Dokument geleistet. Die G.I.B. ist damit offiziell Teil der größten Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Diversity in Unternehmen und Institutionen Deutschlands.

Ziel der Initiative ist es, dass alle Beschäftigten unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, sexueller Orientierung, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung oder sozialer Herkunft, Wertschätzung und Gleichberechtigung erfahren. Die an der Initiative teilnehmenden Organisationen verpflichten sich dazu, eine respektvolle Kultur zu pflegen, Personalprozesse zu überprüfen oder auch Vielfalt innerhalb und außerhalb ihrer Organisation anzuerkennen. Über 4.900 Unternehmen und Institutionen mit insgesamt 15 Millionen Beschäftigten haben sich der Charta der Vielfalt bereits angeschlossen.

Die G.I.B. unterstützt im Rahmen ihres fachlichen Auftrags Unternehmen und Organisationen, wie zum Beispiel die Arbeitsverwaltung NRW, bei der Entwicklung von Diversity und bei ihrer kulturellen Öffnung. Hierzu bietet die G.I.B. etwa ein regelmäßiges Fachforum an, in dem gemeinsam diversitätsorientierte und interkulturelle Strategien mit dem Ziel der Umsetzung in den jeweiligen Häusern entwickelt werden. Daneben soll das Fachforum auch der Vernetzung und dem fortlaufenden fachlichen Austausch untereinander dienen.

Aber bei alldem geht es auch um die G.I.B. als Landeseinrichtung selbst: „In unserem Organisationsleitbild haben wir bereits festgehalten, dass wir Vielfalt als eine Stärke unserer Belegschaft betrachten. Durch den Beitritt zur Charta der Vielfalt bestärken wir diesen Standpunkt und freuen uns über jede Bereicherung für unsere Arbeit“, so Torsten Withake.

v. l.: Arthur Wawrzonkowski, Julian Agel, Hyre Sutaj, Torsten Withake, Britta Tigges, Anja Stahl, Lisa Tabita Rüge (Foto: G.I.B. / Josef Muth)

  • Hier geht es zur Internetseite der Charta der Vielfalt.
  • Auf dieser Internetseite finden sich Informationen der G.I.B. zum „Fachforum Diversity und Interkulturelle Öffnung in der Arbeitsverwaltung“