G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home /

Die Fortbildung stärkt Wissen und Kompetenzen für Qualifizierungsberatung in KMU. Im Mittelpunkt steht die Bestimmung von Qualifizierungsbedarfen im Kontext einer betrieblichen Modernisierungsstrategie, bei der neue Kompetenzanforderungen auch durch Digitalisierung entstehen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Seit dem 12. September 2019 lädt die Landesregierung zur Beteiligung ein, um die Strategie für das digitale Nordrhein-Westfalen fortzuschreiben. Fokusthemen der Online-Beteiligung im Themenschwerpunkt Bildung sind berufliche Bildung und Lernortkooperation. Alle Interessierten sind vier Wochen lang herzlich eingeladen, ihre Meinungen und Ideen aktiv einzubringen.

Informationen zur Digitalstrategie.NRW erhalten Sie über die Webseite www.digitalstrategie.nrw.

Hier geht’s direkt zur Beteiligung.

Für die Eingliederung von jungen Geflüchteten in Deutschland sind eine erfolgreiche berufliche Qualifizierung und die Integration in den  Arbeitsmarkt von grundlegender Bedeutung. Um die Transparenz über bestehende Angebote für diese Zielgruppe zu erhöhen, veröffentlicht die G.I.B. in Zusammenarbeit mit den Partnern des Ausbildungskonsenses NRW die Arbeitshilfe „Junge Geflüchtete - Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“. Die Übersicht wurde erneut umfassend aktualisiert.

[mehr lesen]

Die Fortbildung „Unternehmensnahe Kinderbetreuung“ richtet sich an Beraterinnen und Berater, die vertieftes Wissen über das Thema „Beratung zur unternehmensnahen Kinderbetreuung“ erwerben wollen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Seit Ende 2017 erhält jede der 53 Kommunalen Koordinierungsstellen in NRW ein sogenanntes „Datenpaket KAoA“, mit dem im Rahmen der Landesinitiative “Kein Abschluss ohne Anschluss“ der Abgleich von Angebot und Nachfrage am Übergang Schule–Beruf optimiert und weiterentwickelt werden kann. Es dient als unterstützende Datengrundlage für gemeinsame Situationsanalysen z. B. in den KAoA-Steuerungsgremien in den Gebietskörperschaften. Die G.I.B. hat nun eine Arbeitshilfe veröffentlicht, die die Kommunalen Koordinierungsstellen in der praktischen Anwendung des Datenpakets KAoA unterstützt und Vorgehensmodelle zur Übergangsgestaltung aufzeigt.

[mehr lesen]

Die Kommunalen Koordinierungsstellen in allen 53 Kreisen und kreisfreien Städten in NRW sind wichtige Ansprechpartner beim Übergang Schule-Beruf. Beispiele guter Praxis zeigen, wie die Koordinierungsstellen die Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" in den Regionen Nordrhein-Westfalens umsetzen. Zwei neue Beispiele machen deutlich, welche Fragestellungen sich ergeben, wenn man die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft stärken möchte oder wie eine bessere Einbindung von Eltern mit Migrationshintergrund gelingen kann.

[mehr lesen]

In dieser Fortbildung erlernen Berater/-innen die Methode „Ambivalenzcoaching“. Sie ist ein Handwerkszeug, um Ratsuchende bei zwei oder mehreren Wahlmöglichkeiten in ihrer Entscheidung zu unterstützen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Die Veranstaltung „Sozialplanung trifft Wohnen“ am 01.10.19 informiert über aktuelle Entwicklungen auf Wohnungsmärkten, Möglichkeiten der Beobachtung und Handlungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene. Die Erkenntnisse sollen anschließend diskutiert und für die kommunale Praxis nutzbar gemacht werden. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Gegenstand der Fortbildung am 11.12.2019 ist die Einführung in das Förderinstrument Potentialberatung. Dies beinhaltet die Darstellung der Förderziele und -konditionen, der Antragstellung und Abrechnung sowie die Präsentation eines Praxisbeispiels. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Am Donnerstag, den 21.11.2019 veranstaltet die G.I.B. ein Einstiegsseminar zur Gründung von Inklusionsbetrieben. Interessierte können sich umfassend darüber informieren, wie sie selbst ein Inklusionsunternehmen oder eine Inklusionsabteilung gründen. Anmeldungen zur Veranstaltung sind hier möglich.

Fortbildung am 29./30.10.2019 in Essen

Qualifizierungsberatung in Unternehmen - Betriebliches Lernen wirksam gestalten

Die Fortbildung stärkt Wissen und Kompetenzen für Qualifizierungsberatung in KMU. Im Mittelpunkt steht die Bestimmung von Qualifizierungsbedarfen im Kontext einer betrieblichen Modernisierungsstrategie, bei der neue Kompetenzanforderungen auch durch Digitalisierung entstehen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Jetzt mitmachen! Online-Beteiligung gestartet

Landesregierung startet Dialog zur Digitalstrategie.NRW

Seit dem 12. September 2019 lädt die Landesregierung zur Beteiligung ein, um die Strategie für das digitale Nordrhein-Westfalen fortzuschreiben. Fokusthemen der Online-Beteiligung im Themenschwerpunkt Bildung sind berufliche Bildung und Lernortkooperation. Alle Interessierten sind vier Wochen lang herzlich eingeladen, ihre Meinungen und Ideen aktiv einzubringen.

Informationen zur Digitalstrategie.NRW erhalten Sie über die Webseite www.digitalstrategie.nrw.

Hier geht’s direkt zur Beteiligung.


Junge Geflüchtete

Aktualisierte Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

Für die Eingliederung von jungen Geflüchteten in Deutschland sind eine erfolgreiche berufliche Qualifizierung und die Integration in den  Arbeitsmarkt von grundlegender Bedeutung. Um die Transparenz über bestehende Angebote für diese Zielgruppe zu erhöhen, veröffentlicht die G.I.B. in Zusammenarbeit mit den Partnern des Ausbildungskonsenses NRW die Arbeitshilfe „Junge Geflüchtete - Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“. Die Übersicht wurde erneut umfassend aktualisiert.

[mehr lesen]
Fortbildung für Berater und Beraterinnen am 14.11.2019

Beratung für unternehmensnahe Kinderbetreuung

Die Fortbildung „Unternehmensnahe Kinderbetreuung“ richtet sich an Beraterinnen und Berater, die vertieftes Wissen über das Thema „Beratung zur unternehmensnahen Kinderbetreuung“ erwerben wollen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Leitfaden zum Datenpaket "Kein Abschluss ohne Anschluss"

Systematisierung des Übergangs Schule-Beruf

Seit Ende 2017 erhält jede der 53 Kommunalen Koordinierungsstellen in NRW ein sogenanntes „Datenpaket KAoA“, mit dem im Rahmen der Landesinitiative “Kein Abschluss ohne Anschluss“ der Abgleich von Angebot und Nachfrage am Übergang Schule–Beruf optimiert und weiterentwickelt werden kann. Es dient als unterstützende Datengrundlage für gemeinsame Situationsanalysen z. B. in den KAoA-Steuerungsgremien in den Gebietskörperschaften. Die G.I.B. hat nun eine Arbeitshilfe veröffentlicht, die die Kommunalen Koordinierungsstellen in der praktischen Anwendung des Datenpakets KAoA unterstützt und Vorgehensmodelle zur Übergangsgestaltung aufzeigt.

[mehr lesen]
Kommunale Koordinierungsstellen/Kein Abschluss ohne Anschluss

Zusammenarbeit der Akteure stärken

Die Kommunalen Koordinierungsstellen in allen 53 Kreisen und kreisfreien Städten in NRW sind wichtige Ansprechpartner beim Übergang Schule-Beruf. Beispiele guter Praxis zeigen, wie die Koordinierungsstellen die Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" in den Regionen Nordrhein-Westfalens umsetzen. Zwei neue Beispiele machen deutlich, welche Fragestellungen sich ergeben, wenn man die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft stärken möchte oder wie eine bessere Einbindung von Eltern mit Migrationshintergrund gelingen kann.

[mehr lesen]
Neue Fortbildung am 27.09.2019 in Bottrop - noch Plätze frei!

Mit "Ambivalenzcoaching" zur guten Entscheidung finden

In dieser Fortbildung erlernen Berater/-innen die Methode „Ambivalenzcoaching“. Sie ist ein Handwerkszeug, um Ratsuchende bei zwei oder mehreren Wahlmöglichkeiten in ihrer Entscheidung zu unterstützen. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Neue Veranstaltung am 01.10.2019 in Essen

Sozialplanung trifft Wohnen

Die Veranstaltung „Sozialplanung trifft Wohnen“ am 01.10.19 informiert über aktuelle Entwicklungen auf Wohnungsmärkten, Möglichkeiten der Beobachtung und Handlungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene. Die Erkenntnisse sollen anschließend diskutiert und für die kommunale Praxis nutzbar gemacht werden. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Fortbildung am 11.12.2019 in Bottrop

Potentialberatung - Grundlagen und Erfahrungsaustausch zum Förderinstrument

Gegenstand der Fortbildung am 11.12.2019 ist die Einführung in das Förderinstrument Potentialberatung. Dies beinhaltet die Darstellung der Förderziele und -konditionen, der Antragstellung und Abrechnung sowie die Präsentation eines Praxisbeispiels. Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Seminar am 21.11.2019 in Bottrop

Einstiegsseminar zur Gründung von Inklusionsbetrieben

Am Donnerstag, den 21.11.2019 veranstaltet die G.I.B. ein Einstiegsseminar zur Gründung von Inklusionsbetrieben. Interessierte können sich umfassend darüber informieren, wie sie selbst ein Inklusionsunternehmen oder eine Inklusionsabteilung gründen. Anmeldungen zur Veranstaltung sind hier möglich.


Unsere Themen