G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home /

Als Unternehmensberaterin/-berater können Sie nach dem Seminar mit Ihrem Wissen zum Thema „psychische Gesundheit“ Betriebsleitungen für gesunde Arbeitsbedingungen sensibilisieren. Dabei können Sie verdeutlichen, wie ungesunde Arbeitsbedingungen angestrebte Modernisierungsprozesse gefährden können.

[mehr lesen]

Mit der Fortbildung am 08.06.18 wollen wir Nicht-Arbeitszeitexperten Unterstützung bei der Arbeitszeitgestaltung in Unternehmen anbieten. Die Arbeitszeitbox enthält praxisgerechte Instrumente und Konzepte für eine flexible und mitarbeiterorientierte Arbeitszeitgestaltung.

[mehr lesen]

Seit Ende 2012 können sich die Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens zu ihrer beruflichen Entwicklung landesweit in etwa 150 Einrichtungen beraten lassen. Hierfür wurde von der Landesregierung NRW und mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) das Förderinstrument „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ (BBE) entwickelt. Die Einführung und Umsetzung des Förderinstruments wurden von der G.I.B. bis Ende 2015 wissenschaftlich begleitet. In dem vorliegenden Arbeitspapier werden ausgewählte Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Begleitung präsentiert und um einige aktuelle Befunde ergänzt. Die Arbeitspapiere 56 finden Sie hier!

Die Partner des Ausbildungskonsenses Nordrhein-Westfalen haben sich heute zum ersten Mal in der laufenden Legislaturperiode zum Spitzengespräch getroffen. Dabei verständigten sie sich darauf, die Frage der Fachkräftesicherung in Nordrhein-Westfalen stärker in den Fokus ihrer Arbeit zu rücken. Mehr vgl. Pressemitteilung des MAGS

Der neue Themenbericht behandelt – wie bereits im Jahr 2015 – die Situation von Migrantinnen und Migranten auf dem nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt. Aufgrund des zunehmenden Einflusses von Arbeits- und Fluchtmigration werden darüber hinaus umfangreiche Auswertungen zu ausgewählten Zuwanderergruppen und Geflüchteten präsentiert.  

[mehr lesen]

Das Werkstattjahr löst das Förderinstrument Produktionsschule.NRW ab. Das MAGS hat den Programmaufruf zum Interessenbekundungsverfahren Werkstattjahr veröffentlicht: www.mags.nrw/esf-aufrufe

[mehr lesen]

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) als landeseigene Gesellschaft sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Hochschulabsolventin, einen Hochschulabsolventen für ein einjähriges Traineeprogramm in der Abteilung Arbeitsgestaltung und Fachkräftesicherung.

[mehr lesen]

Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, war gestern bei der landeseigenen Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.) zu Besuch. Geschäftsführer Karl-Heinz Hagedorn begrüßte den Minister in der ehemaligen Zeche Arenberg in Bottrop, dem Sitz der G.I.B. Anschließend wurde sich gemeinsam mit Ingrid Schleimer, Gruppenleiterin im Arbeitsministerium und den Abteilungsleitungen der G.I.B. über Ziele und Vorhaben der künftigen Arbeitspolitik in Nordrhein-Westfalen ausgetauscht.

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.), als landeseigene Gesellschaft im Bereich der Entwicklung, Beratung und Begleitung arbeitsmarktpolitischer Programme, Strukturen und Projekte tätig, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter zur Unterstützung bei der Entwicklung eines E-Portfolios „Berufswahlpass (BWP) 4.0“.

[mehr lesen]

Die Jobmappe NRW in der bisher vorliegenden Version von Februar 2017 wurde aktualisiert. Über das Onlinehandbuch zur Jobmappe NRW stehen alle aktualisierten Arbeitsblätter als PDFs bzw. als digitale Austausch- und Ergänzungslieferung zur Verfügung. Auf diese Weise können Ordner und USB-Sticks einfach auf den aktuellen Stand der 12. Auflage gebracht werden.

F18045 am 14.05.2018

Erkennen psychischer Belastungen und Beanspruchungen

Als Unternehmensberaterin/-berater können Sie nach dem Seminar mit Ihrem Wissen zum Thema „psychische Gesundheit“ Betriebsleitungen für gesunde Arbeitsbedingungen sensibilisieren. Dabei können Sie verdeutlichen, wie ungesunde Arbeitsbedingungen angestrebte Modernisierungsprozesse gefährden können.

[mehr lesen]
Neue Fortbildung F18037 am 08.06.2018

Die Arbeitszeitbox - Praxishilfen für die moderne Arbeitszeitgestaltung

Mit der Fortbildung am 08.06.18 wollen wir Nicht-Arbeitszeitexperten Unterstützung bei der Arbeitszeitgestaltung in Unternehmen anbieten. Die Arbeitszeitbox enthält praxisgerechte Instrumente und Konzepte für eine flexible und mitarbeiterorientierte Arbeitszeitgestaltung.

[mehr lesen]
Arbeitspapiere 56

Beratung zur beruflichen Entwicklung. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung

Seit Ende 2012 können sich die Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens zu ihrer beruflichen Entwicklung landesweit in etwa 150 Einrichtungen beraten lassen. Hierfür wurde von der Landesregierung NRW und mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) das Förderinstrument „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ (BBE) entwickelt. Die Einführung und Umsetzung des Förderinstruments wurden von der G.I.B. bis Ende 2015 wissenschaftlich begleitet. In dem vorliegenden Arbeitspapier werden ausgewählte Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Begleitung präsentiert und um einige aktuelle Befunde ergänzt. Die Arbeitspapiere 56 finden Sie hier!


Spitzengespräch

Ausbildungskonsens NRW rückt das Thema „Fachkräftesicherung“ stärker in den Fokus

Die Partner des Ausbildungskonsenses Nordrhein-Westfalen haben sich heute zum ersten Mal in der laufenden Legislaturperiode zum Spitzengespräch getroffen. Dabei verständigten sie sich darauf, die Frage der Fachkräftesicherung in Nordrhein-Westfalen stärker in den Fokus ihrer Arbeit zu rücken. Mehr vgl. Pressemitteilung des MAGS


G.I.B.-Arbeitsmarktreport NRW 2017

Themenbericht „Migrantinnen und Migranten, Zugewanderte und Geflüchtete auf dem Arbeitsmarkt in NRW“

Der neue Themenbericht behandelt – wie bereits im Jahr 2015 – die Situation von Migrantinnen und Migranten auf dem nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt. Aufgrund des zunehmenden Einflusses von Arbeits- und Fluchtmigration werden darüber hinaus umfangreiche Auswertungen zu ausgewählten Zuwanderergruppen und Geflüchteten präsentiert.  

[mehr lesen]
Projektaufrufe in der ESF-Förderphase 2014 bis 2020

Werkstattjahr

Das Werkstattjahr löst das Förderinstrument Produktionsschule.NRW ab. Das MAGS hat den Programmaufruf zum Interessenbekundungsverfahren Werkstattjahr veröffentlicht: www.mags.nrw/esf-aufrufe

[mehr lesen]
Stellenausschreibung

Die G.I.B. sucht eine/n Trainee

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.) als landeseigene Gesellschaft sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Hochschulabsolventin, einen Hochschulabsolventen für ein einjähriges Traineeprogramm in der Abteilung Arbeitsgestaltung und Fachkräftesicherung.

[mehr lesen]

Minister Laumann besucht die G.I.B.

Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, war gestern bei der landeseigenen Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.) zu Besuch. Geschäftsführer Karl-Heinz Hagedorn begrüßte den Minister in der ehemaligen Zeche Arenberg in Bottrop, dem Sitz der G.I.B. Anschließend wurde sich gemeinsam mit Ingrid Schleimer, Gruppenleiterin im Arbeitsministerium und den Abteilungsleitungen der G.I.B. über Ziele und Vorhaben der künftigen Arbeitspolitik in Nordrhein-Westfalen ausgetauscht.


Die G.I.B. sucht Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter

Stellenausschreibung "Berufswahlpass (BWP) 4.0"

Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.), als landeseigene Gesellschaft im Bereich der Entwicklung, Beratung und Begleitung arbeitsmarktpolitischer Programme, Strukturen und Projekte tätig, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter zur Unterstützung bei der Entwicklung eines E-Portfolios „Berufswahlpass (BWP) 4.0“.

[mehr lesen]
Onlinehandbuch zur Jobmappe NRW

Neue Arbeitsblätter sind online

Die Jobmappe NRW in der bisher vorliegenden Version von Februar 2017 wurde aktualisiert. Über das Onlinehandbuch zur Jobmappe NRW stehen alle aktualisierten Arbeitsblätter als PDFs bzw. als digitale Austausch- und Ergänzungslieferung zur Verfügung. Auf diese Weise können Ordner und USB-Sticks einfach auf den aktuellen Stand der 12. Auflage gebracht werden.


Unsere Themen