G.I.B NRW

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Home /

Das ESF-Förderprogramm des Bundesarbeitsministeriums  unternehmensWert:Mensch geht in die nächste Runde: Im Zuge der Programmverlängerung bis 2020 gibt es nun erneut die Möglichkeit, sich als Prozessberater/in zu akkreditieren. Des Weiteren können bereits autorisierte Prozessberater/innen Ihre Handlungsfelder erweitern. Näheres finden Sie hier.

"Jugend in Arbeit plus" ist eines der erfolgreichsten Programme in NRW und unterstützt arbeitslose junge Menschen wieder in Beschäftigung zu kommen. Rund 30 Akteure aus den Regionalagenturen, Kammern und Trägern trafen sich in Düsseldorf zum fachlichen Austausch. Zentrale Frage: Wie lässt sich das ESF-geförderte Programm optimieren und weiterentwickeln. Im Interview erläutern drei Akteure ihre Erfahrungen aus der Praxis. Den Bericht und die Fotogalerie zum Fachtreffen finden Sie hier .

Im Rahmen des Seminars "Qualifizierung 4.0" präsentieren wir einen Ansatz, wie Beschäftigte von kleinen und mittelständischen Unternehmen des produzierenden Gewerbes an die Nutzung neuer Technologien herangeführt werden können.

[mehr lesen]

Die Fortbildung vom 10.10. bis 12.10.2017 in Wuppertal schult die Grundlagen der Methode "Zürcher Ressourcenmodell®" zur Stärkung der Motivation und Selbstmanagementkompetenz der Ratsuchenden.

[mehr lesen]

Diese Fortbildung vermittelt Beraterinnen und Beratern theoretisches Wissen und methodisches Handwerkszeug, um ihre Ratsuchenden noch gekonnter dabei zu unterstützen, in das für die gewünschte Veränderung notwendige Handeln zu kommen.

[mehr lesen]

In dieser Fortbildung lernen Sie, Irritationen, Brüche und Störungen im Beratungsprozess bewusster wahrzunehmen und diese kompetenter zu bewältigen.

[mehr lesen]

In dieser Fortbildung lernen Sie, wie Sie den Beratungsprozess mit einer typengerechten Kommunikation gestalten, damit die Ratsuchenden sich verstanden fühlen und lösungsorientiert mitarbeiten können.

[mehr lesen]

Im Rahmen des Projektes „Qualifizierung von Fachkräften der beteiligten Akteure im Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ können auf der kommunalen Ebene Workshops durchgeführt werden, die dazu dienen, die themenbezogene Kooperation der Akteure und Fachkräfte, die an der Umsetzung des Landesvorhabens beteiligt sind, zu unterstützen. Nach einer Ausschreibung für die zweite Projektphase (ab dem 01.07.2017) wurden erneut Moderatorinnen und Moderatoren beauftragt, die von den Partnern vor Ort für die Durchführung der Workshops in Anspruch genommen werden können.

[mehr lesen]

Zum 1. Juli 2017 ist Stefan Pfeifer neuer Geschäftsführer der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH. Er folgt auf Bernward Brink, der seit 1992 die Landesberatungsgesellschaft leitete und sich nun in den Ruhestand verabschiedet.

Nach 29-jähriger Tätigkeit im Unternehmen, davon 4 Jahre als Fortbildner und Abteilungsleiter, verlässt mit Bernward Brink ein versierter Kenner und Unterstützer der nordrhein-westfälischen Arbeitspolitik die G.I.B. Vielen Dank Bernward!

Stefan Pfeifer folgt als neuer Geschäftsführer. Er hat Betriebe und Organisationen im Bereich Innovation, Strukturpolitik und Arbeit beraten und arbeitete als Abteilungsleiter beim DGB NRW sowie als Referent für die SPD-Landtagsfraktion. Ab 2015 leitete er im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen das Referat Modernisierung der Arbeit und anschließend das Ministerbüro. Glück auf Stefan Pfeifer!

unternehmensWert:Mensch

Akkreditierung für neue Prozessberaterinnen und Prozessberater

Das ESF-Förderprogramm des Bundesarbeitsministeriums  unternehmensWert:Mensch geht in die nächste Runde: Im Zuge der Programmverlängerung bis 2020 gibt es nun erneut die Möglichkeit, sich als Prozessberater/in zu akkreditieren. Des Weiteren können bereits autorisierte Prozessberater/innen Ihre Handlungsfelder erweitern. Näheres finden Sie hier.


Jugend in Arbeit plus - Fachtreffen im Mai 2017

Erfolgreiches Landesprogramm setzt auf Weiterentwicklung

"Jugend in Arbeit plus" ist eines der erfolgreichsten Programme in NRW und unterstützt arbeitslose junge Menschen wieder in Beschäftigung zu kommen. Rund 30 Akteure aus den Regionalagenturen, Kammern und Trägern trafen sich in Düsseldorf zum fachlichen Austausch. Zentrale Frage: Wie lässt sich das ESF-geförderte Programm optimieren und weiterentwickeln. Im Interview erläutern drei Akteure ihre Erfahrungen aus der Praxis. Den Bericht und die Fotogalerie zum Fachtreffen finden Sie hier .


F17090 am 21.09.2017

Seminar "Qualifizierung 4.0"

Im Rahmen des Seminars "Qualifizierung 4.0" präsentieren wir einen Ansatz, wie Beschäftigte von kleinen und mittelständischen Unternehmen des produzierenden Gewerbes an die Nutzung neuer Technologien herangeführt werden können.

[mehr lesen]
Neue Fortbildung F17088 vom 10. - 12.10.2017

Grundlagenfortbildung ZRM®: Berufliche Ziele setzen und verfolgen

Die Fortbildung vom 10.10. bis 12.10.2017 in Wuppertal schult die Grundlagen der Methode "Zürcher Ressourcenmodell®" zur Stärkung der Motivation und Selbstmanagementkompetenz der Ratsuchenden.

[mehr lesen]
Neue Fortbildung F17065 am 14./15.11.2017

"Ins Handeln kommen - im Handeln bleiben" - Stärkung der Handlungskompetenz von Ratsuchenden

Diese Fortbildung vermittelt Beraterinnen und Beratern theoretisches Wissen und methodisches Handwerkszeug, um ihre Ratsuchenden noch gekonnter dabei zu unterstützen, in das für die gewünschte Veränderung notwendige Handeln zu kommen.

[mehr lesen]
Neue Fortbildung F17085 am 06. und 07.09.2017

Mit Störungen und Widerständen im Beratungsprozess umgehen

In dieser Fortbildung lernen Sie, Irritationen, Brüche und Störungen im Beratungsprozess bewusster wahrzunehmen und diese kompetenter zu bewältigen.

[mehr lesen]
Das Video zur G.I.B.-Sommerakademie 2017

"Den Wandel gestalten"


Neue Fortbildung F17084 am 21.11.2017

Persönlichkeitsstruktur und Kommunikationsverhalten in der Beratung

In dieser Fortbildung lernen Sie, wie Sie den Beratungsprozess mit einer typengerechten Kommunikation gestalten, damit die Ratsuchenden sich verstanden fühlen und lösungsorientiert mitarbeiten können.

[mehr lesen]
Kooperationsworkshops für an der Umsetzung von KAoA beteiligte Akteure

Start der zweiten Umsetzungsphase

Im Rahmen des Projektes „Qualifizierung von Fachkräften der beteiligten Akteure im Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ können auf der kommunalen Ebene Workshops durchgeführt werden, die dazu dienen, die themenbezogene Kooperation der Akteure und Fachkräfte, die an der Umsetzung des Landesvorhabens beteiligt sind, zu unterstützen. Nach einer Ausschreibung für die zweite Projektphase (ab dem 01.07.2017) wurden erneut Moderatorinnen und Moderatoren beauftragt, die von den Partnern vor Ort für die Durchführung der Workshops in Anspruch genommen werden können.

[mehr lesen]
Hello und Goodbye

Wechsel in der Geschäftsführung der G.I.B.

Zum 1. Juli 2017 ist Stefan Pfeifer neuer Geschäftsführer der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH. Er folgt auf Bernward Brink, der seit 1992 die Landesberatungsgesellschaft leitete und sich nun in den Ruhestand verabschiedet.

Nach 29-jähriger Tätigkeit im Unternehmen, davon 4 Jahre als Fortbildner und Abteilungsleiter, verlässt mit Bernward Brink ein versierter Kenner und Unterstützer der nordrhein-westfälischen Arbeitspolitik die G.I.B. Vielen Dank Bernward!

Stefan Pfeifer folgt als neuer Geschäftsführer. Er hat Betriebe und Organisationen im Bereich Innovation, Strukturpolitik und Arbeit beraten und arbeitete als Abteilungsleiter beim DGB NRW sowie als Referent für die SPD-Landtagsfraktion. Ab 2015 leitete er im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen das Referat Modernisierung der Arbeit und anschließend das Ministerbüro. Glück auf Stefan Pfeifer!


Unsere Themen